Sturm und Drang

Sturm und Drang

75% sparen

Verlagspreis:
4,00€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Ein Schauspiel. Mit e. Anh. z. Entstehungs- u. Wirkungsgeschichte

Kartoniert/Broschiert
Reclam, Ditzingen, Reclam Universal-Bibliothek Nr.248, 2012, 173 Seiten, Format: 15 cm, ISBN-10: 3150002486, ISBN-13: 9783150002483, Bestell-Nr: 15000248M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.


Produktbeschreibung

Friedrich Maximilian Klingers Schauspiel hat einer kurzen, aber äußerst bedeutenden Epoche der deutschen Literatur ihren Namen gegeben. Dabei hatte Klinger sein Drama ursprünglich Der Wirrwarr betitelt, was die heterogene Handlung gut charakterisiert. Der Titel Sturm und Drang stammt von dem Schweizer Lavater-Anhänger Christoph Kaufmann und benennt treffend den Vorrang des leidenschaftlichen Ausdrucks oder der Auflehnung gegen gesellschaftliche Normen vor strengem Formwillen. Wie beim großen Vorbild Shakespeare enden die Irrungen und Wirrungen in diesem Stück im glücklichen Zusammenfinden des Liebespaars.

"Am Dienstage führten sie hier 'Sturm und Drang' von mir auf, und eröffneten damit die Bühne. Es ist meine Lieblings-Arbeit - und da saßen sie nun, konnten nicht fassen und begreifen, und doch schüttelte sie das Ding mächtig zusammen." Klinger an E. Schleiermacher am 3. April 1776

Mit einem ausführlichen Anhang zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte.

Inhaltsverzeichnis:

Sturm und Drang (1776)

Dokumente zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte

Beilage: Johann Caspar Lavater, Genie

Zur Textgestalt

Bibliographie

Zeittafel

Nachwort


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb