Wie weihnachtelt man?, Mini-Ausgabe

Wie weihnachtelt man?, Mini-Ausgabe

43% sparen

Verlagspreis:
6,99€
bei uns nur:
3,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Gebunden
ab 4 Jahren
Fischer Sauerländer, 2012, 32 Seiten, Format: 13,3x15,7x0,9 cm, ISBN-10: 3737367108, ISBN-13: 9783737367103, Bestell-Nr: 73736710M
Verfügbare Zustände:
Neu
6,99€
Gut
3,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Schatten
14,99€ 7,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

"Weihnachten ist, wenn mir alle ein Geschenk bringen". Das erklärt die Eule dem kleinen Hasen und der erzählt es genauso weiter. Bald basteln alle Tiere ein Geschenk für die Eule. Doch als es so weit ist, gibt es eine Überraschung nach der anderen ... Eine witzige Geschichte über den Sinn des Schenkens.

Autorenbeschreibung

Pauli, Lorenz Lorenz Pauli geboren 1967, lernte Kaufmann, dann Kindergärtner. Neben diesem Beruf arbeitet er heute als Geschichtenerfinder und -erzähler für Rundfunk und Verlage. Für Sauerländer hat er bereits »Wie weihnachtelt man?« und »Nico geht zum Nikolaus« geschrieben. Mit viel Vergnügen hat er das beliebte Bilderbuch »Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?« in die Berner Mundart übertragen. Im November 2003 erhält Lorenz Pauli die Ehrenurkunde des Österreichischen Staatspreise für Kinderlyrik. Paili lebt mit seiner Familie in Bern und hat regelmäßig Mühe beim Zusammenschrauben von IKEA-Möbeln. Schärer, Kathrin Kathrin Schärer, geboren 1969, studierte Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und arbeitet daneben als Illustratorin. 2011 gewann sie den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis für ihr Buch »Johanna im Zug« (Atlantis). Für ihr Gesamtwerk ist Kathrin Schärer nominiert für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2012.