ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Terzinen des Herzens

Terzinen des Herzens

zum Preis von:
10,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei

Liebesgedichte. Mit einem Nachwort von Nora Gomringer

Kartoniert/Broschiert
Razamba, 2015, 68 Seiten, Format: 11,7x19x0,3 cm, ISBN-10: 3941725378, ISBN-13: 9783941725379, Bestell-Nr: 94172537A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Psalmen
16,00€ 8,99€
Graphit
21,95€ 10,99€
Personen
22,00€ 8,99€

Produktbeschreibung

Berührende Gedichte, voller Leidenschaft und zugleich formaler Strenge - ein Rosenkranz, ein Stundenbuch der Liebe.
Annemarie Bostroems Gedichtband erschien zuerst 1947. In 39 formal streng komponierten Texten brachte die junge Dichterin ihre Liebe zu dem drei Jahrzehnte älteren Expressionisten Friedrich Eisenlohr zum Ausdruck. Vom Literaturreferenten der Sowjetischen Besatzungszone scharf kritisiert, wurden die Gedichte trotzdem bald zu einem Bestseller. Zum 90. Geburtstag der Autorin erscheint die Neuausgabe der "Terzinen des Herzens" mit einem Geleitwort von Nora Gomringer.

Autorenbeschreibung

Annemarie Bostroem, geboren am 24.5.1922 in Leipzig, stammt aus einer Arztfamilie. Nachdem sie in München und Königsberg die Schule besuchte, studierte sie während des Krieges Theaterwissenschaft und Germanistik in Leipzig, Berlin und Wien. Seit 1944 lebt sie in Berlin. 1946-1954 war Bostroem Mitarbeiterin des Aufbau-Bühnenvertriebs. Sie schrieb Gedichte und Theaterstücke. Einen besonderen Ruf erwarb sie sich als Nachdichterin (Nachdichtungen aus diversen Sprachen auf der Grundlage von Interlinearversionen in ca. 95 Anthologien und Einzelausgaben, etwa 100.000 Verszeilen). Bostroem war mit dem Journalisten, Dramaturgen, Schriftsteller und Verleger Friedrich Eisenlohr (1889-1954) verheiratet. Nora-Eugenie Gomringer ( 26. Januar 1980 in Neunkirchen an der Saar) ist eine schweizerisch-deutsche Lyrikerin, Rezitatorin. Sie lebt in Bamberg, wo sie seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia als Direktorin leitet. Sie wurde ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen, unter anderem dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache, dem Joachim-Ringelnatz-Preis und dem Ingeborg-Bachman-Preis.