Der Dreißigjährige Krieg

Der Dreißigjährige Krieg

zum Preis von:
5,00€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Leben und Überleben im konfessionellen Zeitalter

Kartoniert/Broschiert
Reclam, Ditzingen, Reclam Universal-Bibliothek Nr.17087, 2015, 159 Seiten, Format: 9,8x14,8x0,9 cm, ISBN-10: 3150170877, ISBN-13: 9783150170878, Bestell-Nr: 15017087A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Die Reihe Kompaktwissen Geschichte bietet Einzelbände zu allen Sachthemen des schulischen Geschichtsunterrichts der Oberstufe, zur Vertiefung der Arbeit mit dem Geschichtsbuch und zur Prüfungsvorbereitung vor dem Abitur. Die Bände sind immer gleich aufgebaut:
- Einleitung ins Thema, die die Schüler dort abholt, wo sie mit ihrem Wissen stehen
- Ausführliche Darstellung mit Zeittafeln, Diagrammen und Bildern
- Quellen in einer Auswahl, die weit über Schulbuch-Zitate hinausgeht
- Kontroversen der Geschichtsschreibung, Einblicke in die aktuelle Diskussion zum Thema, für Schüler verständlich aufbereitet.

Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Zeittafel

I Darstellung

1 Die Voraussetzungen: Bevölkerungsentwicklung, Klima und Krisenbewusstsein
1.1 Die Wirtschaft
1.2 Der Augsburger Religionsfrieden: Ein vorerst tragfähiger Kompromiss
1.3 Konfessionsbildung
1.4 Die Entwicklung einer modernen Staatlichkeit
1.5 Kommunikationsrevolution
1.6 Bildung und Wissenschaft
1.7 Hexenverfolgungen
1.8 Nichtkonfessionell gebundene Frömmigkeitsformen: Astrologie, Wunderzeichen, Endzeitglaube und Frömmigkeit
1.9 Außenseiter in der Frühen Neuzeit

2 Der Dreißigjährige Krieg
2.1 Die Rolle der Gewalt
2.2 Die Zuspitzung der Konflikte vor Ausbruch des Krieges
2.3 Der böhmische Konflikt
2.4 Die Rolle der Medien beim Ausbruch und während des Krieges
2.5 Die Phasen des Krieges
2.6 Alltag im Dreißigjährigen Krieg
2.7 Der Frieden von Münster und Osnabrück
2.8 Die Folgen des Krieges

3 Fazit

II Kontroversen

1 Konfessionalisierung
2 Der Charakter des Dreißigjährigen Krieges

III Quellen

1 Bevölkerungsentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz (1500-1800)
2 Augsburger Religionsfrieden (1555)
3 Die pfälzische Schulordnung von 1556
4 Lutherische Kirchenverfassung Kursachsens (1580)
5 Johannes Kepler, Widmungsvorrede zu den ersten drei Büchern des Grundrisses der Kopernikanischen Astronomie (1617)
6 Aus dem Zeytregister des Hans Heberle
7 Flugblatt zur Wahl und Krönung Kurfürst Friedrichs V. von der Pfalz zum böhmischen König (1619)
8 Das Restitutionsedikt (1629)
9 Flugblatt "Schwedische Rettung der Christlichen Kirchen" (1631)
10 Augenzeugenbericht der Zerstörung Magdeburgs (1631) aus der Stadtchronik Otto von Guerickes
11 Aus dem Tagebuch des Söldners Peter Hagendorf
12 Randnotiz aus einer Familienbibel aus dem schwäbischen Gerstetten vom 17. Januar 1647
13 Der Friedensschluss von Osnabrück (1648)
14 Paul Gerhardt: Danklied für die Verkündigung des Friedens

Literaturhinweise

Autorenbeschreibung

Gerhard Henke-Bockschatz ist Professor für Didaktik der Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen in der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, der Sozialgeschichte des Kaiserreichs, der Arbeiterbewegung und der Industrialisierung.

Hans-Joachim Müller (Dr. phil., Dipl.-Hdl., Akad.-Dir.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Pädagogik, insbes. Berufs- und Erwachsenenpädagogik, der Technischen Universität Kaiserslautern und dort verantwortlich für den Bereich Lehrerausbildung und Personalentwicklung; Forschungsschwerpunkte: Professionalisierung des Bildungspersonals, Didaktik, berufliche und betriebliche Aus- und Weiterbildung sowie das Theorie-Praxis-Verständnis in der Lehrerausbildung.