Atlas der verlorenen Paradiese

Atlas der verlorenen Paradiese

47% sparen

Verlagspreis:
29,99€
bei uns nur:
15,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Frederking & Thaler, 2018, 144 Seiten, Format: 0 cm, ISBN-10: 3954162601, ISBN-13: 9783954162604, Bestell-Nr: 95416260M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
29,99€
Sehr gut
15,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

GrasArt
49,95€ 27,99€
Ägypten
19,95€ 2,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Seit Menschengedenken sehnen sich die Menschen nach einem Ort des vollkommenen Glücks. Der bibliophil gestaltete Band mit handgezeichneten Karten stellt rund 30 solcher Paradiese vor, die oft sehr verschieden ausfallen. Er erzählt von der Schönheit Persischer Gärten, von den Lebensgemeinschaften der Beginen, von der antiken Stadt Milet, von der Insel der Frauen, von Schloss Hohenschwangau und vom "glücklichsten Anwesen der Welt" ...

Autorenbeschreibung

Lapouge, Gilles Gilles Lapouge ist Autor und Journalist und hat Geschichte und Geografie studiert. Seit mehreren Jahrzehnten ist er französischer Korrespondent einer brasilianischen Tageszeitung. Jedes Jahr nimmt er am Festival Etonnants Voyageurs in dem bretonischen Küstenort Saint-Malo teil, das sich rund um Reiseliteratur dreht. Doering-Froger, Karin Karin Doering-Froger hat zahlreiche Romane und Reiseführer illustriert und auch die Karten für den Atlas der verlorenen Städte gezeichnet.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb