Wie Tortot sein Fischherz verlor

Wie Tortot sein Fischherz verlor

46% sparen

Verlagspreis:
24,00€
bei uns nur:
12,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
ab 13 Jahren
Jacoby & Stuart, 2018, 236 Seiten, Format: 23 cm, ISBN-10: 3946593666, ISBN-13: 9783946593669, Bestell-Nr: 94659366M
Verfügbare Zustände:
Neu
24,00€
Sehr gut
12,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Elanus
14,95€ 4,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Benny Lindelaufs bitter-warmherziger Schelmenroman wird in der niederländischen Presse als Meisterwerk gefeiert. Und kein Rezensent hat versäumt, von Ludwig Volbedas fein gezeichneten Bildern zu schwärmen, die eher ein Kommentar als Illustrationen zu Lindelaufs Geschichten sind. Man möchte endlos aus diesem Buch zitieren, denn die schöne verdichtete Sprache und die originelle Metaphorik des Romans sind beispiellos. Ein Feldkoch versteht "in der Zeit des großen Krieges" zu überleben. Er behält einen kühlen Kopf und ein kaltes Fischherz. Aber dann rollt der "halbe Georg" in sein Leben, ein munterer Kerl, der seinen weggeschossenen Unterleib gegen eine Tonne eingetauscht hat, in der er bis zur Körpermitte steckt. Beide sind sie Söhne von Müttern, die alle ihre anderen Söhne an den Krieg verloren haben, an den "kaiserlichen Fleischwolf". Die große Erzählung vom idiotischen Krieg und die persönlichen Berichte von Tortot und vom halben Georg sind kunstvoll ineinander verschlungen - und dann sind da noch die ganzen Erzählungen zu den Nebenfiguren - alles eindrückliche Anekdoten und Erinnerungen. Lindelauf erzählt diese Nebengeschichten mit deutlichem Vergnügen, und sie alle stehen im Dienst der großen Erzählung.

Autorenbeschreibung

Lindelauf, Benny Benny Lindelauf, geb. 1964, hat Innenarchitektur und Tanz studiert. Er wirkte an verschiedenen Jugendtheaterproduktionen mit und begann, Kinder- sowie Jugendromane zu schreiben. 2008 wurde Das Gegenteil von Sorgen für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, Tortot 2017 mit dem begehrtesten niederländischen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Volbeda, Ludwig Ludwig Volbeda, geb. 1990, hat in Breda Illustration studiert. 2013 hat er einen Förderpreis für junge Illustratoren gewonnen. Für Tortot wurde er zusammen mit Benny Lindelauf ausgezeichnet.