Wandern durch Israel

Wandern durch Israel

zum Preis von:
16,80€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

'Ja, haben die denn kein Auto?' Erlebnisse und Begegnungen auf dem Israel National Trail 2010 und 2012

Gebunden
Donat, 2014, 192 Seiten, Format: 12,7x22,8x1,8 cm, ISBN-10: 3943425495, ISBN-13: 9783943425499, Bestell-Nr: 94342549A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Der Israel National Trail (INT), in Deutschland weitgehend unbekannt, ist einer der weltberühmten Fernwanderwege. Mit seinen 940 km schlängelt er sich, Ortschaften ausweichend, durch eine einmalig vielfältige Natur: vom äußersten Norden bis zum Roten Meer im Süden. Den Wanderer erwartet ein doppeltes Erlebnis: Land und Leute abseits aller Klischees, Wege verschiedener Schwierigkeitsgrade, Stille, Einkehr und faszinierende Gegenden. Man geht mit dem Autor über Berge und schroffe Kliffs am Meer, steigt durch tiefe und steile Wadis und begegnet Menschen, die Fremden ihr Land begeisternd nahebringen. Wittekindts Bericht beschreibt die Strecke von der syrisch-israelischen Grenze bis Jerusalem. Bereits ein guter Israelkenner, eröffnet sich ihm und seiner Frau beim Wandern eine neue Welt der Langsamkeit mit vielen interessanten Begegnungen, die ihren Blick auf Israel noch einmal nachhaltig verändern. Indem das Buch die alte und zugleich junge Geschichte des Landes mit all ihren Konflikten, Schwierigkeiten und Schönheiten thematisiert, weist es weit über ein reines Wanderbuch hinaus. Es gibt jedem, der sich auf dem INT bewegen will, wertvolle Tipps und hilft, Planungsfehler zu vermeiden. Zahlreiche Fotos veranschaulichen das ebenso ungewöhnliche wie lesenswerte Buch.

Autorenbeschreibung

Widu Wittekindt, geboren 1940 in Hannover, ist seit 1968 verheiratet und hat drei Kinder. Er absolvierte nach der Realschule eine Maschinenschlosserlehre, machte die Fachschulreifeprüfung, studierte Maschinenbau an einer Ingenieurschule und erwarb die Hochschulreife. Danach studierte er an der Universität Hannover, wo er später zum Dr.-Ing. promoviert wurde. 1966 erster Israel-Aufenthalt (Kibbuz und IAESTE-Praktikant am Technion in Haifa). Bis zur Pensionierung im April 2005 arbeitete er in verschiedenen Leitungsfunktionen der Strömungsmaschinenindustrie. Wittekindt ist Mitglied im Vorstand der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG), Arbeitsgemeinschaft Bremen, organisiert für die DIG Besuchsreisen nach Israel und leitet sie.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb