Die Entlarvung des Osterhasen

Die Entlarvung des Osterhasen

42% sparen

Verlagspreis:
12,00€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Geschichten und Gedichte

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Atrium Verlag, 2013, 144 Seiten, Format: 18,1 cm, ISBN-10: 3855353921, ISBN-13: 9783855353927, Bestell-Nr: 85535392M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
12,00€
Sehr gut
6,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Save Me
12,90€ 7,99€
Save Us
12,90€ 7,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Dieser Band versammelt Erich Kästners schönste Geschichten und Gedichte rund um den Frühling und das Osterfest. Darin sind zu finden: entlarvte Osterhasen, zahlreiche bemalte Eier und ein verlegter Pinsel; Osterhasenschokoladenkästchen, Aprilscherze und natürlich: Maiglöckcheneintopf! Die Entlarvung des Osterhasen, zusammengestellt von der ausgewiesenen Kästner-Expertin Sylvia List, ist ein kunterbuntes Lesevergnügen und der ideale Frühlingsbegleiter für junge wie alte Leser; ein springlebendiges Buch, in dem uns Erich Kästner einmal mehr als augenzwinkernder Aufklärer und humorvoller Humanist begegnet.

Autorenbeschreibung

Erich Kästner, geb. am 23.2.1899 in Dresden, studierte nach dem Ersten Weltkrieg Germanistik, Geschichte und Philosophie. Neben seinen schriftstellerischen Tätigkeiten war Kästner Theaterkritiker und freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen. Von 1945 bis zu seinem Tode am 29. Juli 1974 lebte Kästner in München und war dort u.a. Feuilletonchef der 'Neuen Zeitung'. 1957 erhielt er den Georg-Büchner-Preis.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb