Der Hund des Eisernen Druiden - Oberons blutige Fälle

Der Hund des Eisernen Druiden - Oberons blutige Fälle

47% sparen

Verlagspreis:
14,95€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Kartoniert/Broschiert
Klett-Cotta, Der Hund des Eisernen Druiden 1, 2018, 223 Seiten, Format: 12,6x20,6x2 cm, ISBN-10: 3608962956, ISBN-13: 9783608962956, Bestell-Nr: 60896295M
Verfügbare Zustände:
Neu
14,95€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Kurztext:

"Chihuahuas sind wohl der klarste Beweis dafür, dass es Aliens auf der Erde gibt." Oberon, der irische Wolfshund des Druiden Atticus, steht in diesem Band ganz im Mittelpunkt. Zwei Kriminalfälle fordern seinen Mut und seine Kombinationsgabe, die der eines Sherlock Holmes nicht nachsteht. Ein Muss für alle Hundeliebhaber und Fans der Reihe "Die Chronik des Eisernen Druiden".

Infotext:

Oberon, der irische Wolfshund des Druiden Atticus, steht in diesem Band ganz im Mittelpunkt. Zwei Kriminalfälle fordern seinen Mut und seine Kombinationsgabe, die der eines Sherlock Holmes nicht nachsteht. Ein Muss für alle Hundeliebhaber und Fans der Reihe "Die Chronik des Eisernen Druiden". Oberon wittert sofort ein niederträchtiges Verbrechen, als er von dem Verschwinden eines preisgekrönten Pudels in Oregon hört. Hat sich doch ein ähnlicher Fall erst kürzlich im Bundesstaat Washington ereignet. Die Polizei kümmert sich nicht weiter um die Angelegenheit, aber Oberon hilft der Gerechtigkeit nach. Wenig später fällt ihm auf einer Fahrt nach Portland, die er zusammen mit der Wolfshündin Orlaith und dem Boston Terrier Starbuck unternimmt, ein zweiter Fall vor die Pfoten. Auf dem Bahnsteig finden sie eine Leiche. Die Sache wird noch unheimlicher als das Hundetrio entdeckt, dass der Tote Atticus zum Verwechseln ähnlich sieht.

Rezension:

"Die Geschichten sind für alle Fans ein Muss, für Quereinsteiger gar nicht mal ungeeignet, und in jedem Fall liest man launige, pfiffige Druiden-Detektivkrimis mit kaltschnäuzigen Schnüfflern, Hundeentführern, Killern, Bären und Eichhörnchen - inklusive diverser Anspielungen auf Sherlock Holmes, Stephen King, Akte X, Doctor Who [...] und J. R. R. Tolkien. Denn ja, Freunde der gepflegten phantastischen Unterhaltung, Kevin Hearne ist einer von uns!" Christian Endres, phantastisch!, Ausgabe 01/2019 "Um die Wartezeit bis zum nächsten regulären Atticus-Band zu verkürzen, hat die Hobbit Presse die beiden Erzählungen in einem dünnen Bändchen zusammengefasst. [...] sehr unterhaltsam, humorvoll und auch temporeich" Carsten Kuhr, Phantastik-News, 14.09.2018

Autorenbeschreibung

Kevin Hearne, geboren 1970, lebt in Arizona und unterrichtet Englisch an der Highschool. »Die Chronik des Eisernen Druiden« machte ihn unter Fantasylesern mit einem Schlag weit über die USA hinaus bekannt.