Das gelbe Hurentuch

Das gelbe Hurentuch

zum Preis von:
12,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ein Kriminalroman aus dem mittelalterlichen Wien

Kartoniert/Broschiert
Gmeiner-Verlag, Gmeiner Original, 2013, 504 Seiten, Format: 12x20x3,6 cm, ISBN-10: 3839214629, ISBN-13: 9783839214626, Bestell-Nr: 83921462A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Schamane
22,99€ 8,99€
Dictator
22,99€ 6,99€

Produktbeschreibung

Herzerwärmend und scharfzüngig! Zu empfehlen für alle, die eine vergnüglich-schrullige Reise ins mittelalterliche Wien unternehmen möchten!

Klappentext:

Wien im späten Mittelalter. Schnepfen, Dirnen, Hübschlerinnen, alle tragen es als Erkennungszeichen: das gelbe Achseltuch. Doch Johanna Maipelt, eine in die Jahre gekommene freie Tochter Wiens hat genug von den Männern und möchte ihren Lebensabend im Büßerinnenkloster St. Hieronymus verbringen. Sie staunt nicht schlecht, als ihr die Stadtwachen ein verschrecktes Mädchen bringen und behaupten, es handle sich um eine Hure. Doch "Hannerl" weiß es besser und versucht das Geheimnis auf ihre grantige Art und Weise zu lüften.

Autorenbeschreibung

Anna Fuchs wurde 1965 in St. Pölten, in Niederösterreich geboren. Ihre Jugendzeit verbrachte sie in Wien. Parallel zu ihrem Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Romanistik arbeitete sie im Tourismus. Auch heute verteilt sie ihre Energien gleichmäßig: Hauptberuflich als Bibliothekarin und nebenbei als Fremdenführerin. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Wien.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb