Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands vom 15. bis zum 19. September 2019. SSV Aktion bei arvelle.

Das Zirkuspony

Das Zirkuspony

71% sparen

Verlagspreis:
6,95€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Neu: 18.9., nur noch 2x vorrätig
Gebunden
ab 8 Jahren
cbj, Panama, 2009, 105 Seiten, Format: 20 cm, ISBN-10: 3570135675, ISBN-13: 9783570135679, Bestell-Nr: 57013567M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

In der Stadt steht ein großer Talentwettbewerb bevor. Klar, dass Milli und Sara sich die Chance, ihre Reitkünste unter Beweis zu stellen, nicht entgehen lassen wollen. Als sie erfahren, dass Tiere bei der Veranstaltung nicht zugelassen sind, ist ihre Enttäuschung groß. Doch dann machen sie Bekanntschaft mit der jungen Pferde- Artistin Bella Donna, die mit dem Zirkus gerade in die Stadt gekommen ist. Bekommen Bonnie und Sam noch eine zweite Chance? Freundschaft, Ponys und jede Menge Abenteuer Beste Unterhaltung für starke Mädchen

Leseprobe:

Diee Pferde von Currawong / / ... ist ein mittelgroßes, schwarz-weiß geschecktes Pony mit einem stämmigen Körper und kurzen Beinen. Er ist größer als Tricky, aber kleiner als Bisquit. Er hat einen kurzen Hals und ein glänzendes Fell. / Tricky kann seinen Besitzer, einen herrischen Jungen namens Michael, nicht leiden. Der mag Tricky auch nicht besonders, denn Trickys Charakter ist ein bisschen wie sein Fell, schwarz-weiß, entweder er ist ganz brav oder ganz und gar widerspenstig. Weil Tricky auch gerne mal ausschlägt, trägt er ein rotes Band in seinem Schweif. Michael, sein Besitzer ist Mitglied im Ponyklub und dort Kapitän der Sportponymannschaft. Tricky ist immer großartig bei irgendwelchen Spielen. Sein letzter Besitzer war Sieger des nationalen Sportponyturniers und Michaels wohlhabende Eltern haben ein Heidengeld für Tricky bezahlt, damit Michael ans Ziel seiner Wünsche kommt. Michael traktiert Tricky, als sei er ein Motorrad, und Tricky hat langsam genug davon. Er hat vor,es Michael heimzuzahlen. / / ... eigentlich "Prinz Horazio" ist ein altes Rennpferd. Er ist schwarz und hat einen gewaltigen Schädel mit einer großen weißen Blesse, ziemlich dünn ist er auch, und egal, was er macht, er nimmt nicht zu. Außerdem hat er jede Menge kleine Wehwehchen. Er ist groß und schlaksig, hat einen breiten Hintern und sein Schweif und seine Mähne sind schütter. Seine Fesseln sind alle vier weiß. / Er ist sehr zerstreut und nervös, sieht immer irgendwelche Schreckgestalten in den Schatten verborgen. Prinz hatte früher ein paar Rennen gewonnen und gehört nun einem alten Mann, der ihn trainiert und zu kleinen lokalen Rennen mitnimmt. Prinz ist immer vorne mit dabei, aber nie unter den Ersten. / Sein Besitzer, Tony Brady, sucht immer wieder neue Tricks aus, um ihn auf die Siegerspur zu bringen. Man kann die beiden fast jeden Tag auf der Sandbahn beim Trainieren beobachten. Manchmal nimmt Tony ihn auch mit an den Strand zum Schwimmen, was jedes Mal eine Tortur für Prinz ist, denn zu Anfang hat er immer eine Heidenangst vor den heranrauschenden Wellen. / Manchmal kommen Sara und Milli vorbei und massieren Prinz ein bisschen - / meist schläft er dabei ein. / / ... teilt sich die Koppel mit Max. Sie ist ein kleines geschecktes Pony, mit fuchsfarbenen Flecken, einem langen Schweif und einer Mähne, die ihr fast bis zu den Knien reicht. Sie ist klein genug, um unter Max Bauch durchzulaufen, aber immer noch größer als Tarzan. Sie hat freundliche Augen, dünne Beine und einen runden Körper. / / Max und Bella lieben sich, obwohl sie so unterschiedlich sind. Sie ist das einzige Pferd, mit dem er sein Futter teilen würde. Tante Dotty hatte Bella vor Jahren gerettet. Als sie eines Tages mit dem Zug in die Stadt gefahren war, hatte sie in einem Hinterhof ein ausgemergeltes Pony entdeckt, und das arme Ding hatte ihr Herz erobert. Dotty stieg an der nächsten Station aus, ging zu Beinah Besitzer und erklärte dem verblüfften Mann, dass sie sein wunderschönes Pony im Vorbeifahren gesehen hätte, und ob er es wohl verkaufen würde. / Als Milli noch kleiner war, ritt sie jeden Tag auf Bella, zuerst zusammen mit Dotty und Max, später in vollem Tempo allein. Die Bewohner von Currawong gewöhnten sich daran, galoppierende kleine Hufe zu hören und kurz darauf Milli und Bella in einem Wust von flatternder Mähne und losem Zaumzeug auftauchen zu sehen. Bella liebte Milli und warf sie nie ab, aber jeder andere, der versuchte, sie zu reiten, landete im Staub. Inzwischen ist Milli zu groß für das Pony - wenn sie sich streckt, kommt sie mit den Zehen auf den Boden, wenn sie auf Bella sitzt - und Dotty hofft, dass sie bald ein anderes kleines Mädchen findet, das sich mit Bella anfreundet. / / An einem heißen Nachmittag / Milli und Sara kannten alle Pferde und Ponys in Currawong. Sie waren pferdeverrückt! / Im Sommer beendeten die beiden Freundinnen die Schulwoche immer mit einem Eis in der Milchbar. Sie lasen ge


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb