Das Mondmädchen

Das Mondmädchen

zum Preis von:
14,95€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Nominiert für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2015

Gebunden
ab 8 Jahren
Knesebeck, 2016, 144 Seiten, Format: 15,7x21,8x1,8 cm, ISBN-10: 3868739564, ISBN-13: 9783868739565, Bestell-Nr: 86873956A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Die wahre Geschichte einer Flucht und die Suche nach einer neuen Heimat, erzählt in märchenhaft-poetischer Sprache.
Ein Mut machendes Buch über eigene Stärken und Vertrauen auf sich selbst, wunderschön illustriert von Mehrdad Zaeri.
Nominiert für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2015.

Klappentext:

In einem unbekannten Kaiserreich lebt das kleine Mädchen Mahtab mit seiner Familie. Es besitzt magische Kräfte und versteht sogar die Sprache der Katzen. Als in ihrem Land 'die Blutrote' an die Macht kommt und die Menschen terrorisiert, flieht die Familie in einer abenteuerlichen Reise vom Morgenland ins Abendland. Doch Mahtab ist nie verloren und findet Trost und Hilfe in der Wärme ihrer Familie und dem fantastischen Land Athabasca, das sie in sich trägt. Jeder realen Beschreibung folgt eine Sequenz in der inneren Welt, bis sich Realität und Traum vermischen und etwas Unglaubliches passiert.

Autorenbeschreibung

Zaeri-Esfahani, Mehrnousch
Geboren 1974 im Iran, flieht Mehrnousch Zaeri-Esfahani 1985 mit ihrer Familie über die Türkei nach Deutschland. Nach dem Studium arbeitet die Sozialpädagogin mit Flüchtlingen und in der Flüchtlingshilfe und engagiert sich im Arbeitskreis Asyl. 2002 gewinnt sie für ihr Spiel 'Asylopoly' den Demokratiepreis des Deutschen Bundestages. Sie will Kindern durch Geschichten und Geschichte zeigen, dass sie mit ihren Nöten und Sorgen nicht allein sind und dass sie dafür Lösungen finden können, in erster Linie in sich selbst.

Zaeri, Mehrdad
Mehrdad Zaeri kam im August 1970 in Isfahan/Iran auf die Welt. Als Kind bestand seine Welt aus der Leidenschaft für Spiele und den Ängsten vor dem Leben. Die Ängste hat er mittlerweile gut überwunden. Die Spielfreude ist geblieben. Mit vierzehn wanderte er mit seiner Familie zuerst in die Türkei und dann nach Deutschland aus. Nach dem Abitur beschloss Mehrdad Zaeri Künstler zu werden - ein Ziel, das er durch den Besuch einer Kunstakademie und Taxifahrernächte ohne Fahrgäste, aber mit einem Zeichenblock erreicht: Seine Kalenderreihe "Kuriose Gedenktage" (Büchergilde / duMont), seine Bühnenauftritte als Live-Artist und nicht zuletzt Buchveröffentlichungen wie die im Baobab Verlag sind bestes Zeugnis davon. Zu den Auftraggebern von Mehrdad Zaeri zählen Brigitte, der Knesebeck Verlag und das Stadttheater Heidelberg.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb