Briefe aus Amerika

Briefe aus Amerika

47% sparen

Verlagspreis:
19,00€
bei uns nur:
9,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ein Roman

Restposten, nur noch 3x vorrätig
Gebunden
Klöpfer & Meyer Verlag, 2016, 192 Seiten, Format: 14,2x19,2x2 cm, ISBN-10: 3863514238, ISBN-13: 9783863514235, Bestell-Nr: 86351423M
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Save Me
12,90€ 7,99€
Save Us
12,90€ 7,99€
Save You
12,90€ 6,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

"Ein genialer Erzähler, ein Vorlesekünstler." Südwestrundfunk

Infotext:

Die "Briefe aus Amerika": Joachim Zelters Kultroman, sein legendärer Erstling, noch pointierter, noch komischer, noch schräger - und gerade noch rechtzeitig zur amerikanischen Präsidentschaftswahl im November ...

"Amerika. Das Land sei ein Traum, vielleicht ein schlechter Traum, doch immerhin noch ein Traum. Die größten Geister Deutschlands seien dort hingegangen; die besten Universitäten lägen in Amerika, und in die beste Universität Amerikas, da schickte er mich hin ..."

So also, mit diesen Worten wird der Erzähler - frisch promoviert - von einer deutschen Provinzuniversität an die Yale University verschickt. Und da gerät der "Held" nicht nur in den undurchschaubaren Kosmos einer amerikanischen

Eliteuniversität, sondern in ein Amerika der überbordenden Extreme und grotesken Abenteuer. Von Kapitel zu Kapitel steigern sich die Fallhöhen einer absurd-bizarren und zunehmend auseinanderbrechenden Welt, verdichtet sich Joachim Zelters Endzeitroman zu einem Protokoll des Untergangsund des umfassenden Wahnsinns.

Rezension:

"Genau darin liegt die Meisterschaft des Erzählers
Joachim Zelter, dass er Spannungsbögen und Pointen
millimetergenau setzen kann, dass er im Komischen stets
das typisch Menschliche, Endliche, Tragische aufspürt."

Süddeutsche Zeitung

"Ein Meister des magischen Humors, ein Wortmagier
mit unwiderstehlicher Fabulierfreude und Sprachkraft:
unbedingt lesen!"
Südwestrundfunk

Autorenbeschreibung

Zelter, Joachim\nJoachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale. Freier Schriftsteller. Autor von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken, die an zahlreichen deutschen Bühnen gespielt werden. Ausgezeichnet mit dem Thaddäus-Troll-Preis, der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz, dem Bahnwärter-Stipendium der Stadt Esslingen a. N., dem großen Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie mit dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg. Seit 2000 erscheinen Joachim Zelters Bücher bei Klöpfer & Meyer, u. a. mit großem Erfolg die Romane »Schule der Arbeitslosen« (2006), »Der Ministerpräsident« (2010), mit dem er für den Deutschen Buchpreis nominiert war, »untertan« (2012), sowie die beiden Novellen »Einen Blick werfen« (2013) und »Wiedersehen (2015). www.joachimzelter.de