Boxen in der DDR

Boxen in der DDR

zum Preis von:
49,95€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Die Geschichte des Boxsportverbandes der DDR

Kartoniert/Broschiert
Arete, 2017, 580 Seiten, Format: 17,9x24x3,5 cm, ISBN-10: 3942468808, ISBN-13: 9783942468800, Bestell-Nr: 94246880A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Pompeji
26,00€ 10,99€
Rom
19,99€ 8,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Medica
19,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Boxen gehörte in der DDR zu den besonders geförderten Sportarten. Ergebnis dieser Förderung waren zahlreiche Medaillen und Titel bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. In den 1970er- und 1980er-Jahren konkurrierten die Boxer aus der DDR mit den Faustkämpfern aus der Sowjetunion sogar um die Vormachtstellung im europäischen Amateurboxsport.
Parallel dazu hat der Boxverband der DDR die Entwicklung des Boxsports sowohl auf europäischer Ebene als auch in der in Weltamateurboxföderation sportpolitisch jahrzehntelang geprägt und konnte hier Normen setzen.
Der Autor legt mit diesem Buch die erste wissenschaftliche Studie zu 40 Jahren Boxsport in der DDR vor. Dabei geht er nicht nur auf die sportliche Bilanz, sondern auch auf die politische Funktion, die zugrundeliegende Ideologie sowie die wissenschaftliche Begleitung des Boxens ein. So entsteht ein umfassendes Bild einer in der DDR höchst erfolgreichen Sportart.

Inhaltsverzeichnis:

1 Einleitung 1
2 Forschungsstand 8
3 Die allgemeine Entwicklung des Boxens in der SBZ/DDR bis in die
Mitte der 1960er Jahre: vom Berufssport zum Amateurboxen 16
3.1 Die Organisation des Amateurboxsports 18
3.2 Die Gründung des DTSB und seiner Sportfachverbände: Der Deutsche
Boxsport-Verband der DDR 28
3.3 Die Kaderpolitik des DBV bis zum Leistungssportbeschluss 1969 32
4 Die Integration des Boxverbandes der DDR in die Internationalen
Amateurboxföderationen - AIBA und EABA - bis zum Ende der
1970er Jahre 35
4.1 Erste Schritte 38
4.1.1 Konsolidierung 46
4.1.2 Kontinentalbüros der AIBA. Die EABA: Handlungsinstrument der
sozialistischen Staaten oder gesamteuropäische Körperschaft? 49
4.1.3 Sportpolitische Aktivitäten bis zum Ende der 1970er Jahre in der AIBA
und EABA 51
4.1.4 Der DBV und die Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern in
den internationalen Amateurboxföderationen 57
4.2 Die 1980er Jahre in den internationalen Amateurboxföderationen 68
4.2.1 Die Boxverbände der sozialistischen Staaten und der DBV 71
4.2.2 Kommerzielle Einflüsse in der Weltföderation? Bedrohung für die
Leistungszielentwicklung 82
4.2.3 Die Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles 86
4.2.4 Der Weg in die AIBA-Führung 88
4.2.5 Das Olympische Boxturnier 1988 in Seoul 92
4.2.6 Die europäische Föderation in den 1980er Jahren 95
4.3 Die Publikationen der Föderationen 97
5 Die sportliche Bilanz des DBV: Der Auftakt mit einer Olympischen
Goldmedaille 100
5.1 Von den Olympische Spiele 1960 in Rom bis zur Europameisterschaft
1971 in Madrid 105
5.1.1 Von den Münchner Spielen bis zum Olympischen Boxturnier von
Montreal 1976 111
5.1.2 Die Europameisterschaften in Halle an der Saale 1977 115
5.1.3 Die Olympischen Spiele von Moskau 1980 116
5.1.4 Wieder ein Boykott - Los Angeles 1984 117
5.1.5 Europameisterschaften und Weltcup: 1981 bis 1989 119
5.1.6 Olympische Spiele von Seoul 1988 121
5.2 Weltmeisterschaften 124
5.3 Challenge Matches 127
5.4 Internationale Turniere 127
5.4.1 Chemiepokal 129
5.4.2 Das Internationale Boxturnier von Berlin 130
5.4.3 Turniere mit spezifischer Ausrichtung 131
6 Sportliche Entwicklungshilfe? 133
6.1 Frühe Beziehungen und Transformationen 136
6.1.1 Sportwissenschaftliche Ausbildung 140
6.1.2 Materielle Hilfe 141
6.2 Sportpolitische Abläufe im Kontext der Entwicklungshilfe 141
6.3 Unterstützung unter der Schirmherrschaft der Amateurboxföderationen
und des IOC 144
6.4 Die Zusammenarbeit mit Kuba 146
7 Deutsch-deutscher Boxsport - die Beziehung zwischen der Sektion
Boxen/DBV der DDR und des DABV der BRD: politische Axiome 148
7.1 Grundlagen und Konventionen des innerdeutschen Sportverkehrs im
Boxen bis zur Mitte der 1950er Jahre 149
7.2 Berlin 155
7.3 Innerdeutscher Sportverkehr 158
7.4 Gesamtdeutsche Meisterschaften? 168
7.5 Gesamtdeutsche Olympiamannschaften bis 1968 171
7.6 Auswirkungen der Hallsteindoktrin und des Alleinvertretungsanspruchs
der Bundesrepublik auf den innerdeutschen und internationalen Sport 178
7.7 Deutsch-deutscher Sportverkehr und Sportpolitik bis 1989 184
7.8 Ideal, Flucht und Überwachung 188
8 Politischer Sport und Erziehung 199
8.1 Theorie und Praxis im Boxsport bis zum Beginn der 1960er Jahre 203
8.1.1 Disziplinierung beim Fachorgan Illustrierter Boxring 208
8.1.2 Irritation und Intensivierung 209
8.1.3 Politischer Sport? - Politischer Sport! 214
8.2 Organisierte Verbundenheit 217
8.3 Der unpolitische Nursportler im Spannungsfeld des politischen Sports 219
8.4 Die Erziehung der Sportler nach dem Mauerbau 221
8.4.1 Im Blickpunkt der Erziehung: Mexico 1968 und München 1972 224
8.5 Die ideologische Vorbereitung von internationalen Wettkampfreisen 226
8.6 Erziehung in der 1. und 2. Förderstufe 227
8.7 Die komplexe Ausweitung der Erziehung in den 1980er Jahren 231
8.7.1 Der politische Gegner als Gegenstand der Erziehung in den 1980er
Jahren: München 1982 - Los Angeles 1984 - Seoul 1988 234
8.8 Schöpfertum - Pe

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb