Best

Best

zum Preis von:
39,95€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei

Biographische Studien über Radikalismus, Weltanschauung und Vernunft 1903-1989. Ausgezeichnet mit dem Preis 'Das politische Buch' Sonderpreis 1997 der Friedrich-Ebert-Stiftung

Gebunden
Beck, 2016, 710 Seiten, Format: 16,8x24,4x4,2 cm, ISBN-10: 3406688594, ISBN-13: 9783406688591, Bestell-Nr: 40668859A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

1946
26,95€ 13,99€
Pompeji
26,00€ 10,99€
Rom
19,99€ 8,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Paris
16,99€ 6,99€
Medica
19,90€ 5,99€
1944
39,95€ 21,99€
Edda
12,27€ 4,95€

Produktbeschreibung

Werner Best war der führende Ideologe und Organisator der Gestapo. Indem Ulrich Herbert dem Lebensweg dieses Mannes durch fast das ganze 20. Jahrhundert folgt und zugleich immer wieder nach den typischen Merkmalen intellektueller NS-Aktivisten fragt, ist ihm ein bahnbrechendes Werk über die Generation der Täter gelungen, das heute als Klassiker der Zeitgeschichte gilt. Zwanzig Jahre nach der Erstveröffentlichung erscheint es mit einer erweiterten und aktualisierten Einleitung in einer Neuausgabe. Best kam aus der völkischen Studentenbewegung der 20er Jahre, war befreundet mit Ernst Jünger und von 1933 bis 1940 Stellvertreter Reinhard Heydrichs. Im Krieg bekleidete Werner Best für das NS-Regime Schlüsselfunktionen in Frankreich und Dänemark. Nach 1945 macht der "Theoretiker der Vernichtung", der sich auch auf deren Praxis verstand, in der Bundesrepublik Karriere in der Privatwirtschaft und wurde zum stillen Koordinator der Prozesse gegen die NS-Täter. Radikalismus, Weltanschauung und Vernunft sind die erkenntnisleitenden Themen dieser Analyse, die wie kaum ein anderes Werk der NS-Forschung der letzten Jahrzehnte neue Impulse gegeben hat.

Autorenbeschreibung


Ulrich Herbert, geb. 1951, ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau. Er ist u. a. Herausgeber der Reihe "Europäische Geschichte im 20. Jahrhundert", in der sein großes Werk "Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert" erschienen ist. Es wurde 2014 mit dem erstmals verliehenen Bayerischen Buchpreis in der Kategorie "Sachbuch" ausgezeichnet.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb