Beherzte Schwestern

Beherzte Schwestern

45% sparen

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Südwestdeutsche Klosterfrauen aus sechs Jahrhunderten

Gebunden
Silberburg-Verlag, 2016, 200 Seiten, Format: 5 cm, ISBN-10: 3842514999, ISBN-13: 9783842514997, Bestell-Nr: 84251499M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

1946
26,95€ 13,99€
Pompeji
26,00€ 10,99€
Rom
19,99€ 8,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Paris
16,99€ 6,99€
Medica
19,90€ 5,99€
1944
39,95€ 21,99€
Edda
12,27€ 4,95€

Produktbeschreibung

Infotext:

Seltsame Dinge geschehen hinter Klostermauern: Christus beugt sich herunter vom Kreuz und küsst eine vor ihm kniende Nonne. Fromme Schwestern kommen jahrelang ohne Nahrung aus. Mystikerinnen geraten in Verzückung, während ihre Seele sich mit Gott vereinigt. Eine faszinierend andere Welt, in der Wunder Wirklichkeit werden! Es wurde aber nicht nur gebetet. Für Frauen boten Klöster über Jahrhunderte die einzige Möglichkeit, Bildung zu erlangen oder Macht auszuüben. Und seit es Klöster gab, standen sie im Spannungsverhältnis zwischen asketischer Spiritualität und Verweltlichung. Das sorgte für Konfliktstoff Und auch die Krisen und Katastrophen der »Welt draußen« brachten Unruhe ins beschauliche Klosterleben. Der Südwesten Deutschlands hat eine lange, reiche Ordenstradition. Dorothea Keuler erzählt neun Geschichten von geistlichen Frauen aus sechs Jahrhunderten. Ihre »Heldinnen« zeigten sich stark und beherzt und wussten sich in der Not zu helfen. Einige von ihnen griffen zur Feder. Weil sie sich als Sprachrohr Gottes fühlten. Um ihren Glauben zu verteidigen. Aus Protest. Oder um denkwürdige Begebenheiten für die Nachwelt zu bewahren. Ihre Schicksale sind typisch für die jeweilige Zeit: für die »religiöse Frauenbewegung« des Mittelalters, das Beginentum, die Mystik, die geistlichen Erneuerungsbewegungen in der frühen Neuzeit, die Religionskämpfe im Gefolge der Reformation und schließlich die Klosteraufhebung im frühen 19. Jahrhundert.

Autorenbeschreibung

Dorothea Keuler, geboren 1951 in Kirchheim/Teck, studierte Erziehungs- und Empirische Kulturwissenschaft, danach deutsche und englische Literatur. Nach einem Redaktionsvolontariat arbeitete sie als Verlagslektorin, Volkshochschuldozentin und Journalistin. Sie lebt als freie Autorin in Tübingen, schreibt Radiofeatures, Hörspiele, Rezensionen, Anthologiebeiträge und Bücher. Ihr Hörspiel »Hurra, wir bauen ein Zuchthaus« wurde 2002 beim Mundarthörspielwettbewerb des SWR mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb