Andy - A Factual Fairytale

Andy - A Factual Fairytale

zum Preis von:
48,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Leben und Werk von Andy Warhol

von Typex
Gebunden
Carlsen, 2018, 562 Seiten, Format: 19x26,6x3,6 cm, ISBN-10: 3551738769, ISBN-13: 9783551738769, Bestell-Nr: 55173876A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Faust
14,90€ 7,99€
Stiche
14,90€ 7,99€
Laika
20,00€ 8,99€

Produktbeschreibung

Ein grafisches Meisterwerk

Andy Warhol war ein Künstler, dessen Einfluss auf die Welt weit über seine Zeit hinaus reicht. Typex zeichnet Warhols Leben vom armen Einwandererkind bis zu den schwindelerregenden Höhen des Starkults nach. Seine private Seite ebenso wie seine künstlerische, seine Zerrissenheit zwischen gnadenloser Selbstvermarktung und künstlerischer Selbstverwirklichung, seine Freundschaften mit anderen großen Künstlern ebenso wie das exzessive Partyleben der Szene.

Gastauftritte in Leben und Buch haben berühmte Persönlichkeiten aus Film, Kunst, Literatur und Musik, wie Marilyn Monroe, Greta Garbo, Jackson Pollock, Truman Capote, Lou Reed, The Velvet Underground & Nico, Bob Dylan, Jean-Michel Basquiat und Michael Jackson.

600 Seiten Comic-Biografie über die Pop-Ikone Andy Warhol!

Rezension:

"Nicht nur eine zeichnerische Tour de force [...], sondern auch erzählerisch ein Meisterwerk.", FAZ Blog, Andreas Platthaus, 25.11.2019

Autorenbeschreibung

Typex
Typex, geboren 1962, lebt als Illustrator, Comiczeichnert und Maler in Amsterdam. Seine Liebe zu Pop und Musik zeigt sich in Hunderten von Porträts, die in Musikmagazinen wie COR (NL) und Mojo (UK) erschienen. Er illustriert für Magazine und Werbung in unterschiedlichsten Stilen. Comics zeichnet er seit seiner Jugend, aber den großen internationalen Durchbruch hatte er 2013 mit seiner Rembrandt-Biografie, die er im Auftrag des Rijksmuseum Amsterdam zeichnete. Sie wurde in acht Sprachen übersetzt und The Guardian schrieb darüber: "... It feels outrageous to write it but I think Rembrandt Harmenszoon van Rijn would have adored this book. He would have admired its draughtsmanship and its wit and - given how many times he painted himself - he would have loved the fact that he is its star, warts and all."http://typex.nl