Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte

Als mein Vater die Mutter der Anna Lachs heiraten wollte

88% sparen

Verlagspreis:
7,99€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis, Kategorie Kinderbuch 2014

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
ab 9 Jahren
Oetinger Taschenbuch, Oetinger Taschenbücher Bd.010, 2016, 176 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3841500102, ISBN-13: 9783841500106, Bestell-Nr: 84150010M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
7,99€
Sehr gut
0,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Lost Boy
12,99€ 6,99€

Produktbeschreibung

Cornelius ist fassungslos! Da muss der 11-jährige erst von Laura erfahren, dass sein Vater eine Freundin hat, und dann ist das auch noch die Mutter von der Neuen in der Klasse: Anna - die er auf Anhieb nicht mag. Doch eines haben sie gemeinsam: Beide sind gegen die geplante Hochzeit ihrer Elternteile. Also verbünden sie sich, und mit der Zeit stellt Cornelius fest, dass Anna ja eigentlich doch ganz nett ist. Nur für ihre Mutter gilt das leider immer noch nicht ...

Autorenbeschreibung

Christine Nöstlinger, geboren 1936 in Wien, lebt als freie Schriftstellerin abwechselnd in ihrer Geburtsstadt und im Waldviertel. Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher und ist für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen tätig. Christine Nöstlinger erhielt für ihr Werk die "Hans-Christian-Andersen-Medaille", den "Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis", 2011 den "Lifetime Award", den "Ehrenpreis Corine 2011" sowie das "Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich".

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb