ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Ähren, die geblieben

Ähren, die geblieben

39% sparen

Verlagspreis:
4,90€
bei uns nur:
2,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Hrsg.: Stadt Meßkirch

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Gmeiner, Historie im Gmeiner-Verlag, 1990, Format: 21 cm, ISBN-10: 3926633271, ISBN-13: 9783926633279, Bestell-Nr: 92663327M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Fearless
12,90€ 6,99€

Produktbeschreibung

"Ähren, die geblieben" - Dies ist der Titel einer Mappe des umfangreichen literarischen Nachlasses unseres Landsmanns Anton Gabele.
"Ähren, die geblieben" - Das ist eine Sammlung von wichtigen lebensentscheidenden Ereignissen des Dichters und Schriftstellers Anton Gabele.
"Ähren, die geblieben" - Das sind wertvolle Perlen aus dem Leben des "Schwaben am Rhein".
"Ähren, die geblieben" - Das ist die Kurzfassung eines Verses des Romantikers Clemens Brentano: "Und ist das Feld erst abgemäht, die Armut durch die Stoppeln geht, sucht Ähren, die geblieben."
"Ähren, die geblieben" - Das ist die Erinnerung an jene Zeit, in der die letzten Ähren auf den Feldern zusammengelesen und in die Mühle gebracht wurden, um dadurch der Armut zu steuern.
"Ähren, die geblieben" - Das ist auch der Titel der vorliegenden Jubiläumsschrift, weil hier wenig bekannte Texte aus der Feder Anton Gabele's, Ähren gleich, zusammen getragen wurden, um sie der Nachwelt zu erhalten.

Autorenbeschreibung

Dr. Anton Gabele wurde am 28. Juli 1890 in Buffenhofen als Sohn eines Land- und Gastwirtes geboren. Seit 1919 war er Studienrat in Koblenz. Als besondere Auszeichnung wurde ihm 1960 das Bundesverdienstkreuz verliehen.