111 Gründe, New York zu lieben

111 Gründe, New York zu lieben

zum Preis von:
9,95€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Eine Liebeserklärung an die großartigste Stadt der Welt

Kartoniert/Broschiert
Schwarzkopf & Schwarzkopf, 111 Gründe, 2014, 320 Seiten, Format: 12,7x19,1x2,4 cm, ISBN-10: 3896029800, ISBN-13: 9783896029805, Bestell-Nr: 89602980A

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

New York in Worte fassen zu wollen, ist wie der Versuch, Blau zu beschreiben. Aber wer lange genug im Big Apple durchhält, der ist auch dreist genug, es mit dem Dilemma aufzunehmen. Und so erzählt Yvonne Vávra in 111 Gründe, New York zu lieben von ihrer ganz persönlichen Affäre mit der Stadt - einer Liebe wie die zweier verknallter Teenies, die Tag und Nacht aufeinanderhocken, flirten, sich gegenseitig herausfordern, ankotzen und glücklich machen.

111 Geschichten, 111 New York Moments, 111 der vielen Gesichter der Stadt hat Yvonne Vávra unter all den hellen Lichtern gefunden. So hat sie etwa in der Subway neben einer Taube gesessen, ist im Kajak über den Hudson gepaddelt, hat in Chinatown die unheimliche Begegnung mit einem Schweinskopf überstanden und mit dem Naked Cowboy vom Times Square erörtert, warum die Stadt so sexy ist.

Nach dem Ritt durch all die absurden und großartigen Erlebnisse, die tatsächlich nur hier passieren, wird der Leser seine eigene Liaison mit der Stadt haben wollen. Nur zu: Sie ist zwar nicht gerade leicht zu haben, aber sie lässt auch kein Abenteuer aus.

Leseprobe:

"In New York fühlen wir uns alle ganz wie zu Hause - schnell wähnt man sich unbeobachtet, weil jeder jeden sein lässt. Da trägt ein Mann eine Schaufensterpuppe als Hut, ziehen sich zwei Frauen im Streit an den Haaren zu Boden, nutzt einer die Pause an der roten Ampel für Tai-Chi-Übungen, und keiner nimmt wirklich Notiz davon.

Neulich nachts an der West-4-Station wartete ein hübscher Mann auf die Subway. Zunächst hat er tatsächlich ein paar Blicke auf sich ziehen können, so schön war er.

Als er aber seine Hosen runterließ und 'Heal The World' von Michael Jackson sang, war das Interesse an ihm verflogen. Whatever!

Die Stadt ist Therapie für alle, die zu viel auf die Meinung anderer geben. So schnell kann man gar nicht mit dem Kopf schütteln, schon reiht man sich bei denen ein, die bei Regen Duschhauben aufsetzen, 'The Big Book Of Sex Toys' in der Subway lesen und in Unterwäsche im Waschsalon am 'Times'-Kreuzworträtsel kniffeln."

Autorenbeschreibung

YVONNE VÁVRA wurde 1979 in Berlin geboren und hat 2010 gespürt, dass sie sich der Reize New Yorks nicht mehr erwehren kann. New York muss es übrigens ähnlich ergangen sein: Die City hat extra einen Vulkan in Island zum Ausbruch gebracht und so ein Flugzeug Richtung Berlin auf halber Strecke zum Umkehren gezwungen. Als die Aschewolke den Himmel über Europa wieder frei gemacht hatte, war es bereits zu spät: New York hatte Berlin aus dem Rennen gekickt. Yvonne Vávra arbeitet als freiberufliche Journalistin für verschiedene Zeitungen, Magazine und Blogs.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb