100 Jahre Roter Oktober

100 Jahre Roter Oktober

44% sparen

Verlagspreis:
25,00€
bei uns nur:
13,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Zur Weltgeschichte der Russischen Revolution

Gebunden
Ch. Links Verlag, 2017, 350 Seiten, Format: 15,8x21,8x2,7 cm, ISBN-10: 3861539403, ISBN-13: 9783861539407, Bestell-Nr: 86153940M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

1946
26,95€ 13,99€
Rom
19,99€ 8,99€
Hexen
29,90€ 5,99€
Krieg
24,00€ 12,99€
Medica
19,90€ 5,99€
Raubkind
22,00€ 8,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Über die Wirkung der Oktoberrevolution von 1917 bis heute

Infotext:

Im Jahr 2017 jährt sich die Russische Revolution zum 100. Mal - ein Jubiläum, das dazu einlädt, über die globale Wirkungsgeschichte der Ereignisse um die kommunistische Machtübernahme im November 1917 in Petrograd nachzudenken. Von Anbeginn war die Deutung jener "10 Tage, die die Welt erschütterten" (John Reed) hoch umstritten: Handelte es sich um einen Staatsstreich, einen Volksaufstand oder die lang ersehnte sozialistische Revolution? Vom Jahr 1917 und seinen runden Jahrestagen ausgehend behandeln Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Russland, Großbritannien, den USA, Polen und Spanien das Verhältnis vom Mythos des Roten Oktober zur welthistorischen Erfahrung kommunistischer Herrschaft im 20. und 21. Jahrhundert. So entsteht in elf Essays ein vielschichtiges Panorama der Wirkungsmacht der Russischen Revolution, das von 1917 bis in unsere Zeit reicht.

Autorenbeschreibung

Behrends, Jan C. Jahrgang 1969, Studium der Geschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie; 2005 Promotion; 2005-2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung; seit 2011 Projektleiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam; Lehrbeauftragter an der Humboldt Universität zu Berlin. Katzer, Nikolaus Jahrgang 1952, Studium der Geschichte und Russistik; 1983 Promotion, 1996 Habilitation; seit 1996 Professor für die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts mit besonderer Berücksichtigung Mittel- und Osteuropas an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg; seit 2010 Direktor des Deutschen Historischen Instituts Moskau. Lindenberger, Thomas Jahrgang 1955, Studium der Geschichte und Philosophie; 1992 Promotion, 2002 Habilitation; 2009-2012 Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit in Wien; seit Juli 2008 außerplanmäßiger Professor an der Universität Potsdam; seit 2012 Leiter der Abteilung "Kommunismus und Gesellschaft" am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.