Buchenwald

Buchenwald

44% sparen

Verlagspreis:
19,80€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Ostracism and Violence 1937 to 1945. The catalogue to the new permanent exhibition at the Buchenwald Memorial

Kartoniert/Broschiert
Wallstein, 2017, 296 Seiten, Format: 27,2 cm, Artikeltyp: Englisches Buch, ISBN-10: 3835331345, EAN: 9783835331341, Bestell-Nr: 83533134M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Computus
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

The catalogue to the new permanent exhibition at the Buchenwald Memorial.

The Buchenwald concentration camp was located less than ten kilometres from the Weimar city centre. Operated by the SS from 1937 to 1945, it was one of the Nazi regime's most important instruments for the racist reconstruction of Germany and later of Europe. Every day, the inmates had the inscription in the camp gate - "JEDEM DAS SEINE" ("To Each His Own") - before their eyes. This cynical reinterpretation of the expression's original meaning legitimized the ostracism and violence to which "strangers to the community" were subjected.
The new permanent exhibition analyses what this meant for the more than 270,000 persons deported to Buchenwald. Drawing on the current state of research based on archival studies carried out worldwide, the accompanying catalogue also presents hitherto unknown historical documents and photos. Fundamental essays by such notable historians as Ulrich Herbert, Frank Bajohr or Johannes Tuchel and a contribution by the writer and former Buchenwald inmate Ivan Ivanji moreover offer concise discussions of the Nazi crimes committed in the concentration camps and place them in context.

Autorenbeschreibung

Harry Stein, Kustos für die Geschichte des Konzentrationslagers Buchenwald an der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Rikola-Gunnar Lüttgenau, geb. 1966, ist Historiker und stellvertretender Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Er ist Kurator zahlreicher Ausstellungen zur Lagergeschichte im 20. Jahrhundert, darunter: »Schwarz auf Weiß«. Fotografien aus dem Konzentrationslager Buchenwald (2007).

Dr. Volkhard Knigge, geb. 1954, ist Historiker und lebt in Weimar. Seit 1994 ist er Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Zuvor war er am Kulturwissenschaftlichen Institut des Wissenschaftszentrums NRW in Essen Mitglied der Studiengruppe »Ikonographie des Politischen«. 1995 realisierte er die erste große Szajna-Ausstellung in Deutschland in der Gedenkstätte Buchenwald und am Deutschen Nationaltheater Weimar. Er ist Honorarprofessor für »Geschichte und Öffentlichkeit« an der Universität Jena und veröffentlichte Literatur zum Geschichtsbewußtsein und zur Gedenkstättengeschichte in Deutschland.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb