Zum Schluss ein Pferdekuss

Zum Schluss ein Pferdekuss

60% sparen

Verlagspreis:
14,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die ungezügelten Liebesbriefe der Schlachtrösser Marengo und Copenhagen nach den Originalhufschrifte aus den Jahren 1810 bis 1815

Gebunden
Atrium Verlag, 2015, 144 Seiten, Format: 21,9 cm, ISBN-10: 3855352658, ISBN-13: 9783855352654, Bestell-Nr: 85535265M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

15
9,99€ 2,99€

Produktbeschreibung

1810: Napoleon erobert Europa. Ein Kontinent steht in Flammen. Die Welt taumelt am Abgrund. Und zwei Pferde kommen sich näher. Die in diesem Buch erstmals versammelten Briefe dokumentieren den Schriftwechsel zwischen zwei der bedeutendsten Rösser der Weltgeschichte: dem aristokratischen Marengo (Besitzer: Napoleon) und dem draufgängerischen Copenhagen (Besitzer: der Duke of Wellington). Während Napoleon und Wellington Europa in Schutt und Asche legen, stehen Marengo und Copenhagen in fröhlichem Briefkontakt. Dabei tauschen sich die gelehrten Schlachtrösser nicht nur über die menschliche Natur, den Sinn des Daseins und nationale Eigenheiten aus, sondern entdecken schließlich auch ihre heftige Zuneigung dem jeweils anderen gegenüber - eine Zuneigung, die in die wahrscheinlich erste und einzige schwule Fernbeziehung zwischen zwei Pferden mündet.

Autorenbeschreibung

Marie Phillips, geboren 1976 in London, studierte in Oxford. Sie arbeitete für die BBC und als Buchhändlerin.

Britt Somann, geboren 1971, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Hamburg und London und ist Lektorin für internationale Literatur. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb