Wodicka, Der amerikanische Ritter

Wodicka, Der amerikanische Ritter

45% sparen

Verlagspreis:
20,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman

Restposten, nur noch 6x vorrätig
Gebunden
Klett-Cotta, 2009, 298 Seiten, Format: 21,1 cm, ISBN-10: 3608936084, ISBN-13: 9783608936087, Bestell-Nr: 60893608M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Save Me
12,90€ 7,99€
Save Us
12,90€ 7,99€

Produktbeschreibung

Die Geschichte eines großen Unzeitgemäßen und Met-Trinkers, der mit seinem Mittelalter-Tick bei allen, die ihn kennen, für viel Heiterkeit sorgt. Nur für die Familie ist sein exzentrisches Auftreten oft schwer mit dem Alltag zu vereinbaren. Die Reise nach Europa zum Hildegard-900-Treffen ist für Burt Hecker eine Chance, sich mit seinen Kindern zu versöhnen. Ein komisches, zuweilen tragisches Buch über den "Clash" zweier Zeiten. Und ein Roman über Deutschland und Europa aus der Sicht eines Amerikaners.

Klappentext:

Die Geschichte eines großen Unzeitgemäßen und Met-Trinkers, der mit seinem Mittelalter-Tick bei allen, die ihn kennen, für viel Heiterkeit sorgt. Nur für die Familie ist sein exzentrisches Auftreten oft schwer mit dem Alltag zu vereinbaren. Eine Reise nach Europa gibt ihm Gelegenheit, sich mit seinen Kindern zu versöhnen.
Der 63-jährige Burt Hecker aus der Gegend von New York passt einfach nicht in unsere Zeit, er fühlt sich irgendwie "NEE" - Nicht der Epoche Entsprechend. Seine Leidenschaft gilt mittelalterlichen Rollenspielen, weshalb er stets eine wollene Tunika trägt und sich unter anderem weigert, Kaffee zu trinken, da der zu "seiner" Zeit in Europa noch nicht existierte.
Doch dieses Verhalten bleibt für ihn und die Menschen um in herum nicht ohne Probleme: Nach einem Autounfall mit einem gestohlenen Wagen soll Burt zur Aggressionstherapie an einem Workshop für mittelalterliche Musik teilnehmen. Er nutzt die Gelegenheit, um eine Gruppe von Frauen nach Bingen zu Hildegards 900. Geburtstag zu begleiten.
Seine eigentliches Ziel ist jedoch die Versöhnung mit seinem Sohn, der sich nach dem Tod der Mutter von ihm losgesagt hat und den er im "teuflischen Prag im Königreich Böhmen" zu finden hofft. Aber auch die böse Schwiegermutter lauert dort auf ihn, die als Einzige weiß, wie er zu dem wurde, der er ist.

Autorenbeschreibung

Tod Wodicka, geboren 1976 in Glenn Falls, New York, studierte an der Manchester University in England. Er lebt in Berlin.Anke C. Burger, gebo. 1964 in Darmstadt, übersetzt seit 1992 aus dem Englischen, vor allem Literatur aus Indien, den USA und Kanada. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören unter anderem Tod Wodicka, Jon McGregor, Michelle de Kretser und Mark Haddon.