Von der Zwiebel zur Perle

Von der Zwiebel zur Perle

zum Preis von:
17,80€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ein Weckruf

Kartoniert/Broschiert
Kamphausen, 2011, 208 Seiten, Format: 13,6x21,3x1,4 cm, ISBN-10: 3933496357, ISBN-13: 9783933496355, Bestell-Nr: 93349635A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
17,80€
Sehr gut
9,99€

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Altern
16,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Der Erleuchtung ist es egal, wo man sie erlangt......und wenn es in einem Hochsicherheitsgefängnis in den USA ist. Aus seiner Gefängniszelle - in der dieses Buch entstand - schickt Satyam Nadeen einen lauten, forschen Weckruf, der wie eine Trompete klingt und manchmal sogar wie ein Ghettoblaster: "Wacht auf in die Freiheit!" Sehnen wir uns nicht alle nach ihr? Nadeen ist ihr an dem vielleicht unwahrscheinlichsten Ort begegnet. Sie hat ihn ergriffen und seitdem nicht mehr verlassen. Seine Geschichte klingt wie eine typische New Age Erfolgsstory, wie die Geschichte einer umfassenden Suche, Selbsterfahrung, und Selbsterkenntnis.Hier nur ein paar Stichworte: Examen in Philosophie, Theologiestudium, Psychotherapie, Hatha Yoga, Zen, Meditation, Workshops, Gurus, Esalen, Rajneeshpuram, Retreats, Drogen - eine wilde bunte Reise, die nach vierzig Jahren abrupt vor einer Gefängnismauer endete. Von Innen. Stop!"Und damit," sagt Nadeen, "kommen wir zur Phase des Erwachens." Er liest die Advaita-Meister, besonders Ramana Maharshi und Ramesh Balsekar und lässt sich nur noch von der Frage "Wer bin ich?" leiten - an einem Ort, wo alles, was er je für sich gehalten hatte, abrupt nicht mehr gültig ist. Er erkennt sich als "reine Perle des Bewusstseins", die mit den Zwiebel-Schichten der Konditionierung überdeckt war. Aus dem Blickpunkt der Quelle, wie er es nennt, oder des Tao schaut er nun mit Perlensicht auf seine Zelle und sieht nur noch Freiheit.

Autorenbeschreibung

Nadeen, Satyam
Im März 1992 wurde der 54-jährige Michael Clegg wegen der Herstellung der illegalen Droge Ecstasy ins überfüllte Distriktgefängnis von Jacksonville, Florida, eingeliefert und in Untersuchungshaft genommen. Während seines Gefängnisaufenthaltes erkannte er, dass seine lebenslange spirituelle Suche ihn dem ersehnten Glückszustand nicht näher gebracht hatte. So hörte er auf zu suchen. Dieses Aufgeben bescherte ihm die Erfahrung von überwältigender Erleichterung und Glückseligkeit. Am 15. August 1996 wurde er als Satyam Nadeen wieder in die Welt entlassen.