Trigan - Am Ende der Reise - Bd.18

Trigan - Am Ende der Reise - Bd.18

zum Preis von:
20,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb
Gebunden
Panini Manga und Comic, Trigan .18, 2019, 96 Seiten, Format: 23,2x30,9x1,3 cm, ISBN-10: 3741612480, ISBN-13: 9783741612480, Bestell-Nr: 74161248A

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Das große Finale der Don Lawrence-Trigan-Kollektion von Panini. Der letzte Band der schon jetzt legendären Saga des Storm-Schöpfers präsentiert unter anderem eine umfassende chronologisch geordnete Cover-Galerie, Interviews mit drei Weggefährten des Altmeisters, Einblicke in die redaktionelle Arbeit und eine bislang in Deutschland unveröffentlichte Trigan-Story.

Vor Tausenden von Jahren erhob sich auf dem Planeten Elekton ein Stammesverbund von Nomaden aus dem Staub der Wüste und wuchs unter der Führung eines einzelnen Visionärs namens Trigo zu einer fortschrittlichen und hochentwickelten Zivilisation heran. Zu Ehren ihres Anführers nannte sich diese junge Nation fortan TRIGAN. Und dies ist ihre Geschichte ...
AUS DER FEDER DES GENIALEN STORM-SCHÖPFERS DON LAWRENCE!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis
Episode 60: Der Rat des Weisen von Vorg
Eine frühe Trigan-Story als deutsche Erstveröffentlichung

Die Trigan-Cover von Don Lawrence

Die Tierwelt von Elekton
Eine Dokumentation von Don Lawrence

Wie man ein Kaiserreich erschafft ...
Über die Entstehung von Trigan, den Autor und den Zeichner

Trigopolis
Vorsatzpapier des 1973 publizierten The Look and Learn Book of The Trigan Empire

Mike Perkins erinnert sich
Der britische Comiczeichner über seinen Besuch bei Don Lawrence

Interview mit Liam Sharp
Ein Jahr Assistent von Don Lawrence

Trigan-Poster
Das vierteilige Poster aus Sjors 38/39 und Eppo 1/2 von 1975 war 1976 auch LP-Cover eines Hörspiels

Interview mit Chris Weston
Zeichnen lernen im Studio von Don Lawrence

Periks Labor
Eine Dokumentation von Don Lawrence

"Hut ab vor dem Original"
Horst Gotta über die Bearbeitung des Covers von Band 16

"Der Flut zum Opfer"
Die verschollene Seite aus Band 15

Leseprobe:

"Bei den Sternen!"
Herzlich willkommen, liebe Trigan-Fans,
zum Abschlussband unserer Albenreihe über Aufstieg und Untergang des Kaiserreichs Trigan.
Vor ziemlich genau vier Jahren haben wir die so aufregende wie fantastische Reise zum entfernten Planeten Elekton begonnen, die nun mit dem vorliegenden Band 18 ihr Ende findet.
Erklärtes Ziel dieser Kollektion war es, sämtliches Trigan-Material aus der Feder des Altmeisters Don Lawrence in einer durchgängigen, kommentierten Edition in Deutschland zur Verfügung zu stellen, dabei aber die Chronologie der Trigan-Saga nicht außer Acht zu lassen. Ein Umstand, der dazu geführt hat, dass auch Werke von Ron Embleton, Miguel Quesada und Philip Corke mit in die Reihe eingeflossen sind, die im Zeitraum von Herbst 1967 bis März 1975 aus den verschiedensten Gründen für den Trigan-Hauptzeichner eingesprungen waren. Das wiederum hat die Panini-Trigan-Kollektion umso reichhaltiger und interessanter gemacht, wie wir finden. Die eingefleischten Trigan-Fans wissen nur zu gut, dass auch nach dem finalen Ausstieg Don Lawrence\' im Sommer 1976 in der Folge weitere Trigan-Storys das Licht der Sterne erblickt haben, nämlich die Arbeiten von Oliver Frey und Gerry Wood. Tatsächlich hatten wir mit dem Gedanken gespielt, auch diesen Bestandteil der Trigan-Historie in unsere Kollektion zu integrieren, allerdings scheiterte das Vorhaben schlicht und einfach an der mangelnden Verfügbarkeit von qualitativ akzeptablen Vorlagen. Von daher setzt Band 18 nun tatsächlich den Schlussakkord, allerdings nicht, ohne euch nochmals ein ganzes Füllhorn an Faszinierendem aus dem Trigan-Universum zu präsentieren.

Im finalen Band erwarten euch u. a. eine umfassende, chronologisch geordnete Cover-Galerie, Interviews mit drei Weggefährten Dons, die ihre Erlebnisse mit ihm schildern und faszinierende Einblicke in Leben und Werk des Meisters gestatten. Außerdem haben wir weitere Dossiers für euch parat, ebenso wie eine bislang in Deutschland unveröffentlichte achtseitige Trigan-Story aus der Zeichenfeder von Ernest Ratcliff. Darüber hinaus plaudern wir ein bisschen aus dem redaktionellen Nähkästchen mit dem unvergleichlichen Horst Gotta, dem es mehr als einmal gelungen ist, aus eigentlich kaum mehr verwendbarem Ursprungsmaterial den Geist des großen Meisters wieder zum Vorschein zu bringen. Wir wünschen euch viel Vergnügen mit dem Abschlussband der Trigan-Saga und bedanken uns ganz herzlich bei euch für eure Treue!
Die Panini Trigan-Redaktion