Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands vom 15. bis zum 19. September 2019. SSV Aktion bei arvelle.

'Sterbehilfe' die neue Zivilkultur des Tötens?

'Sterbehilfe' die neue Zivilkultur des Tötens?

46% sparen

Verlagspreis:
14,90€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Hrsg. v. BIOSKOP-AutorInnenkollektiv

Restposten, nur noch 4x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Mabuse-Verlag, None, 2002, 96 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3935964021, ISBN-13: 9783935964029, Bestell-Nr: 93596402M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

In den Medien ist die Frage nach der Legitimität von Sterbehilfe seit Jahren präsent, aber auf unterschwellige Weise. Es gibt "das Problem", und es gibt suggestive Geschichten: Eine Patientin fleht um Erlösung, ihre Angehörigen wissen nicht, was zu tun ist. Ein Arzt bricht "mutig" das Tabu und will nur sterben "helfen". - Alles schon alltäglich und eine "zivile" Kultur? Das Thema schleicht heran. Das Buch bündelt kritische Blicke.

Autorenbeschreibung

Anja Becker, geb. 1957, Germanistin/Philosophin, arbeitet im Bereich PR und Kommunikation und lebt in Essen. Ludger Fittkau, geb. 1959, Sozialpädagoge und Sozialwissenschaftler, arbeitet als freier Journalist und lebt in Darmstadt. Petra Gehring, geb. 1961, Philosophin, arbeitet als Hochschullehrerin und lebt in Darmstadt. Alexandra Niessen, geb. 1979, Studentin der Philosophie und Sozialwissenschaften, arbeitet und lebt in Bochum. Katja Schütze, geb. 1958, Sozialpädagogin, arbeitet als Leiterin eines politischen Bildungswerks und lebt in Essen. Martin Seidler, geb. 1965, Politikwissenschaftler und Pädagoge, arbeitet als Webmaster bei BioSkop e. V. und ist Herausgeber des newsletter Behindertenpolitik, eines verbandsunabhängigen Mitteilungsblattes der emanzipatorischen Behindertenbewegung. Er lebt in Bonn. Volker van der Locht, geb. 1958, Diplom-Pädagoge, arbeitet als Dozent für politische Bildung und lebt in Essen.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb