Selbstporträt

Selbstporträt

50% sparen

Verlagspreis:
20,00€
bei uns nur:
9,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Kartoniert/Broschiert
Rowohlt TB., rororo Taschenbücher .62889, 2018, 608 Seiten, Format: 14x21,5x4,3 cm, ISBN-10: 3499628899, ISBN-13: 9783499628894, Bestell-Nr: 49962889M
Verfügbare Zustände:
Neu
20,00€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

2011 erschütterte der "Fall Beltracchi" die internationale Kunstwelt und veränderte damit unseren Blick auf das Geschäft mit den Bildern. Über Jahre hinweg fälschte Wolfgang Beltracchi Werke von berühmten Malern aus verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte und verkaufte die Gemälde gemeinsam mit seiner Frau Helene über internationale Auktionshäuser und Galerien. In diesem Buch erzählen die Beltracchis ihre abenteuerhafte Geschichte, geben Einblick in die Mechanismen des Kunstmarks und entlarven den Mythos des untrüglichen Auges der Experten, die Bilder auf ihre Echtheit prüfen.
Spannend, rasant, und kunstvoll gestaltet.

Rezension:

Ein Buch wie gemalt ... eine großartige Lektüre. Die Beltracchis haben aus ihrem Leben ein Gemälde gemacht, einen Hollywood-Kunst-Thriller samt Liebesgeschichte, eine literarische Autobiografie. Der Spiegel

Autorenbeschreibung

Beltracchi, Helene
Helene Beltracchi, 1958 bei Köln geboren, ist deutsch-belgischer Herkunft; weil sie beim Verkauf der gefälschten Bilder geholfen hatte, wurde sie zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt.Mehr unter: www.beltracchi-art.com

Beltracchi, Wolfgang
Wolfgang Beltracchi, 1951 in Höxter geboren, ist Maler und gilt als einer der vielseitigsten Kunstfälscher der Geschichte, wofür er 2011 in einem aufsehenerregenden Prozess zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt wurde. Nach Jahrzehnten des Herumziehens seit 1992 mit seiner Frau Helene verheiratet, lebt und arbeitet er mit ihr in Köln und Südfrankreich.