Schiller, Don Carlos / Wilhelm Tell

Schiller, Don Carlos / Wilhelm Tell

42% sparen

Verlagspreis:
12,00€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Dramen. Mit dem Werkbeitrag aus dem Neuen Kindlers Literatur Lexikon

Kartoniert/Broschiert
Fischer Taschenbuch, Fischer Taschenbücher Bd.90159, 2009, 367 Seiten, ISBN-10: 3-596-90159-6, ISBN-13: 9783596901593, Bestell-Nr: 59690159M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Infotext:

Die spanische Schreckensherrschaft über die reformierten Niederlande im 16. Jahrhundert. Was Frieden heißt, gleicht der Ruhe eines Friedhofs. Kronprinz Don Carlos und sein Freund Marquis von Posa unterwerfen sich nicht widerspruchslos. Für ihre revolutionären Ideen müssen sie jedoch ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen ... Durch ein Minenfeld aus Intrigen bahnt sich die Vision von der "Gedankenfreiheit" ihren Weg, aber sie hat einen gewaltigen Gegner: den zynischen Pragmatismus der Macht. 'Don Carlos', wie 'Wilhelm Tell' eines der großen historischen Dramen, zählt zu den Initialtexten der Weimarer Klassik. Mit den Beiträgen zu beiden Werken aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Autorenporträt:

Friedrich von Schiller wurde 1759 in Marbach geboren. Auf Befehl des Herzogs Karl Eugen musste der junge Schiller 1773 in die 'Militär-Pflanzschule' eintreten, wo er ab 1775 Medizin studierte; später wurde er Regimentsmedicus in Stuttgart, das er 1782 nach Arrest und Schreibverbot wegen seines Stückes 'Die Räuber' jedoch fluchtartig verließ. 1789 wurde er zum Professor der Geschichte und Philosophie in Jena ernannt, 1799 ließ er sich endgültig in Weimar nieder. Schiller starb am 9.5.1805 in Weimar.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb