Rettet den Kapitalismus!

Rettet den Kapitalismus!

56% sparen

Verlagspreis:
24,95€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Für alle, nicht für 1 Prozent

Gebunden
Campus Verlag, 2016, 320 Seiten, Format: 14,9x22,1x2,6 cm, ISBN-10: 3593506084, ISBN-13: 9783593506081, Bestell-Nr: 59350608M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Kapitalismuskritik von Robert B. Reich

Der Kapitalismus zerstört sich selbst, wenn er auf den Profit der wenigen setzt, sagt Robert B. Reich, Ikone der amerikanischen Linken. Dabei geht es nicht um die Frage, ob wir mehr Markt oder mehr Staat brauchen, sondern wer welche Spielregeln setzt. Denn die Marktregeln, die sich eine Gesellschaft gibt, spiegeln, was sie für gut und fair hält. Amerika, das kurz vor der Präsidentschaftswahl steht, ist ein zweifelhaftes Vorbild, denn der Unmut in der Bevölkerung über die immer stärkere Machtkonzentration wächst. Sie spaltet Establishment und Anti-Establishment, Arm und Reich. Doch es ist nicht zu spät, den Kapitalismus zu retten: für alle, nicht für 1 Prozent.

- Reich warnt ins seinem Buch vor einer gegenwärtigen Entwicklung, die weder ökonomisch noch politisch nachhaltig ist.
- Reich ist überzeugt: Politische Ökonomien, die den größten Teil ihrer Gewinne einer kleinen Gruppe an der Spitze zuteilen, sind ihrem Wesen nach instabil.

"Reich liefert den schlagenden Beweis dafür, dass die zunehmende Ungleichheit politische Entscheidungen spiegelt, die auch in eine ganz andere Richtung hätten gehen können ... \'Rettet den Kapitalismus\' ist in unserer gegenwärtigen Lage ein sehr guter Lotse."
The New York Review of Books

Inhaltsverzeichnis:

Inhalt

Vorwort zur deutschen Ausgabe 9

Einleitung 15

Der freie Markt

1 Die vorherrschende Ansicht 25

2 Die fünf Bausteine des Kapitalismus 31

3 Freiheit und Macht 35

4 Das neue Eigentum 40

5 Das neue Monopol 55

6 Die neuen Verträge 79

7 Die neue Insolvenz 92

8 Der Durchsetzungsmechanismus 101

9 Zusammenfassung: Der Marktmechanismus als Ganzes 119

Arbeit und Wert

10 Der Mythos von der Leistungsgesellschaft 129

11 Der versteckte Mechanismus hinter der Vergütung von

CEOs 138

12 Die Tricks mit den

Wall-Street-Vergütungen 151

13 Die schwindende Verhandlungsmacht der Mitte 158
14 Das wachsende Heer

der Erwerbsarmen 180

15 Das wachsende Heer

müßiger Reicher 191

Die Gegenkraft

16 Reprise 203

17 Die Gefahren für den Kapitalismus 209

18 Der Niedergang der Gegenkraft 220

19 Die Wiederherstellung der Gegenkraft 237

20 Das Aus für die Vorabverteilung

nach oben 248

21 Die Reformierung von Kapital- und Aktiengesellschaft 252

22 Wenn die Roboter übernehmen 260

23 Das Vermächtnis des Bürgers 270

24 Die neuen Spielregeln 278

Dank 280

Anmerkungen 282

Register 316

Autorenbeschreibung

Reich, Robert\nRobert B. Reich ist Professor für öffentliche Politik an der Goldman School of Public Policy der University of California, Berkeley. Er war von 1993 bis 1997 USArbeitsminister unter Präsident Bill Clinton. Bei Campus erschienen »Superkapitalismus« (2008) und »Nachbeben« (2010).