Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands vom 15. bis zum 19. September 2019. SSV Aktion bei arvelle.

Reiseführer Montenegro

Reiseführer Montenegro

zum Preis von:
14,95€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Zwischen Adria und Schwarzen Bergen

Kartoniert/Broschiert
Trescher Verlag, Trescher-Reihe Reisen, 2018, 296 Seiten, Format: 12,2x19,2x1,3 cm, ISBN-10: 3897944235, ISBN-13: 9783897944237, Bestell-Nr: 89794423A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

- - - Alle Regionen Montenegros auf 296 Seiten - Ausführliche reisepraktische Hinweise - Fundierte Hintergrundinformationen zu Geschichte, Politik und Kultur - Mehr als 170 Farbfotos - 25 farbige Stadtpläne und Übersichtskarten - - -

Montenegro ist ein überraschend vielfältiges und attraktives Reiseziel. Neben der traumhaften Adriaküste besitzt das Land historische Städte, die teils unter UNESCO-Schutz stehen, sowie abwechslungsreiche Landschaften, unter anderem Hochgebirge und den Skutarisee. In Montenegro haben viele Völker seit den Römern ihre Spuren hinterlassen, die längste Zeit seiner Geschichte war das Land dem Einflussbereich anderer Staaten unterworfen. Und so finden sich in vielen Orten Zeugnisse verschiedenster Epochen und Mächte, etwa der Venezianer und der Osmanen - auch Kulturinteressierte kommen in Montenegro auf ihre Kosten. Dieser Reiseführer stellt das Land umfassend vor, macht mit allen Sehenswürdigkeiten bekannt und enthält umfassende reisepraktische Hinweise. Detaillierte Informationen zu diesem Trescher-Reiseführer finden Sie auf www.trescher-verlag.de

Leseprobe:

VORWORT

Montenegro ist als Urlaubsziel noch ein Geheimtipp. Dabei weist das kleine Land, früher eine Teilrepublik Jugoslawiens, eine große landschaftliche Vielfalt auf. Montenegro hat mehr zu bieten als eine traumhafte Küste mit langen und einsamen Stränden und geschichtsträchtigen Orten.
Viele Reisende aus den deutschsprachigen Gebieten haben in den 1970er und 1980er Jahren ihren Urlaub an der montenegrinischen Adriaküste verbracht und waren begeistert von der Schönheit des Landes und der Gastfreundschaft seiner Menschen. Die kriegerischen Auseinandersetzungen im ehemaligen Jugoslawien haben in den 90er Jahren - von wenigen Wagemutigen abgesehen - die Reisenden abgehalten, in das kleine Land der Schwarzen Berge zu kommen, wenn auch Montenegro von direkten Kriegshandlungen verschont geblieben ist. Mit dem Frieden im ehemaligen Jugoslawien kamen die Besucher allmählich zurück.
Die meisten Gäste zieht es nach wie vor an die Küste. Budva mit seiner von einer Stadtmauer umgebenen Altstadt, dem königlichen Strand und der HotelinselSveti Stefan versetzt die Besucher in Verzückung. Sie staunen in der Bucht von Kotor über einen einzigartigen Fjord und kommen der Geschichte des Landesin der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Altstadt von Kotor näher. Aber auch fern der touristischen Küstenorte erlaubt Montenegro tiefe Einblicke in seine Ursprünge und eine von verschiedenen Kulturen geprägte ereignisreiche Geschichte. In der alten Residenzstadt Cetinje etwa scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.
Nur eine Autostunde von der Küste entfernt beginnt ein ganz anderes Montenegro mit seiner unberührten und faszinierend schönen Natur. Der Skutarisee wirkt wie eine eigene, der Zeit entrückte Welt, das Durmitorgebirge und sein Nationalpark laden ein zu Wanderungen, zum Besuch der oft einsam gelegenen Seen und zum Entdecken der zahlreichen Kulturgüter, die die Völker dem Land gebracht haben.
Montenegro ist nicht nur während der warmen Monate reizvoll. Fast noch unbekannt und unberührt vom Massentourismus sind die Wintersportzentren. Hier lässt sich nicht nur Ski fahren, sondern in reiner Luft wandern und die Natur erleben. Ausländische Besucher vergleichen nach einem Besuch die Skigebiete Montenegros oft mit denen der Schweiz.
Auf seine touristische Entdeckung wartet der Osten Montenegros, eine Ansammlung zahlreicher Geheimtipps mit der Ortschaft Plav und seinem See als touristische Höhepunkte.
Wer nach Montenegro kommt, wird mit reichen Eindrücken und Erlebnissen belohnt. In Montenegro lässt sich viel entdecken, und ehe man es sich versieht, hat man sein Herz an die Schwarzen Berge verloren. Detaillierte Informationen zu diesem Trescher-Reiseführer finden Sie auf www.trescher-verlag.de


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb