Rap RoMania: Jugendkulturen und Fremdsprachenunterricht

Rap RoMania: Jugendkulturen und Fremdsprachenunterricht

zum Preis von:
24,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Band 1: Spanisch/Französisch. Hrsg.: Kal.-Jahr

Kartoniert/Broschiert
ibidem, Romanische Sprachen und ihre Didaktik Bd.48, 2014, 200 Seiten, Format: 14,8x21x1,1 cm, ISBN-10: 383820431X, ISBN-13: 9783838204314, Bestell-Nr: 83820431A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Hip-Hop und Rap sind internationale, seit Jahrzehnten tradierte Formen jugendkulturellen Ausdrucks. In jedem Land gibt es einzelne Hip-Hop-Kulturen, die sich in die globale Hip-Hop-Gemeinschaft einordnen, ohne den jeweiligen sozialen und auch kulturellen Kontext zu vernachlässigen. So gibt diese Jugendkultur durch ihren glokalen Charakter den Heranwachsenden die Möglichkeit, ihre regionale, lokale Identität in einen zunehmend internationalen Kontext zu integrieren. Der Einbezug von Raptexten als Lehrmaterial bietet einzigartige Ansatzpunkte für einen modernen, transkulturellen Fremdsprachenunterricht, der an die Lebenswelten der SchülerInnen anschließt.

Im vorliegenden Handbuch finden Lehrkräfte und SchülerInnen eine Fülle authentischer Texte, die sich für den Einsatz im Spanisch- und Französischunterricht eignen. Die Raps sind als Übungen des Hör- und Leseverstehens unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrads aufbereitet und können als Unterrichtseinheit verwendet werden. Mit den auf der das Buch begleitenden Webseite (www.rapromania.de) zur Verfügung gestellten Materialien können auch multimediale Lehr- und Lernformen genutzt werden.

Der Band ist interdisziplinär angelegt und siedelt sich dabei in den Forschungsgebieten Jugendkulturen und -sprachen, offener Unterricht, Mehrsprachigkeitsdidaktik und multimedialer Fremdsprachenunterricht an.

Autorenbeschreibung

Dr. habil. Andre Klump, Studium der Romanistik (Lehramt Französisch und Spanisch) in Duisburg und Lille; seit 1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mainz (Romanische Philologie / Sprachwissenschaft Französisch und Spanisch), 2001 Promotion zur Herausbildung der spanischen Sprache in Santo Domingo (16. und 17. Jh.), 2005 Habilitation und Erwerb der venia legendi für Romanische Sprachwissenschaft.

Dr. Michael Frings ist Studienrat für Französisch, Mathematik und Latein am Gutenberg-Gymnasium in Mainz sowie Lehrbeauftragter für Didaktik der Romanischen Sprachen an der Universität Trier. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Mehrsprachigkeitsdidaktik und Varietäten des Französischen aus didaktischer Sicht, Authentizität im Fremdsprachenunterricht, Film- und Mediendidaktik.