Pferdefleisch und Plastikblumen

Pferdefleisch und Plastikblumen

60% sparen

Verlagspreis:
14,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Geschichten und Kolumnen aus der Schattenwirtschaft. Mit e. Vorw. v. Matthias Matussek

Kartoniert/Broschiert
Ventil, 2013, 216 Seiten, Format: 19,5 cm, ISBN-10: 3955750078, ISBN-13: 9783955750077, Bestell-Nr: 95575007M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Kurztext:

Wenn Alexander Wallasch in Braunschweig unterwegs ist, fühlt er sich magisch angezogen von den Seitengassen seiner Stadt. Noch in der hintersten Ecke überschreitet er die abweisendste Schwelle und setzt sich umstandslos zu wortkargen Gestalten an ihre nüchternen Verkaufs- und Biertresen. Hier wartet er geduldig, bis hinter Schroffheit und Misstrauen verschüttet geglaubte Gefühlswelten auftauchen. Und daraus schreibt dann Wallasch seine Geschichten und Kolumnen, die von Gewerbetreibenden jenseits der Malls, der Ketten, der Erlebnisgastronomie und der Hipster-Läden erzählen. Für Matthias Matussek, Bestsellerautor und ehemaliger SPIEGEL-Kulturchef, macht diese besondere Mischung aus Wildheit und doch Respekt vor dem, was anderen heilig ist, die Magie der Texte aus: "Während sich Eintracht Braunschweig erfolgreich bis in die Erste Liga zurückgekämpft hat, machte Alexander Wallasch den Chronisten für eine Klientel, die in Braunschweig schon lange in die Dritte oder Vierte Liga abgestiegen ist: kleine Butzen mit Pferdefleisch- und Fischhändlern, hutzelige Hotels, Hundesalons, boxende Zuhälterfriseure, Erotikbars mit Samtvorhangséparées, Bierkneipen mit drei Tischen und spleenige Hinterhof-Spirituosenhändler. Aber Braunschweig ist überall. Kleine Leute, mit eigenen Ansichten über das große Welttheater. Und mitten hinein fegt dieser Wallasch-Sound, dessen Popqualitäten davon ablenken könnten, dass der Mann tatsächlich auf einer Mission ist. Mann, hat der ein Tempo, eine Wut und eine Abräumfreude."


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb