Oberharzer Wasserregal (Oberharzer Wasserwirtschaft)

Oberharzer Wasserregal (Oberharzer Wasserwirtschaft)

zum Preis von:
12,90€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Stein (Conrad), OutdoorHandbuch Bd.307, 2013, 176 Seiten, Format: 11,3x16,5x1 cm, ISBN-10: 3866863519, ISBN-13: 9783866863514, Bestell-Nr: 86686351A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Servus!
9,99€ 5,99€

Produktbeschreibung

Damit dieses einmalige Freilichtmuseum für jeden Wanderer und Besucher der Region gut zugängig ist, haben die Harzwasserwerke 22 Wanderwege auf einer Gesamtstrecke von über 100 km angelegt. Die sogenannten WasserWanderWege führen entlang zahlreicher Teiche, Wasserläufe und Gräben. Eine Vielzahl von Hinweistafeln informiert über die besonderen Vorkommnisse entlang der Wege. In diesem Buch werden alle 22 WasserWanderWege und die sehenswerten Bauwerke ausführlich beschrieben.

Inhaltsverzeichnis:

Das Oberharzer Wasserregal liegt im Bereich Clausthal-Zellerfeld, Hahnenklee-Bockswiese und Buntenbock auf ca. 25 km² Fläche. Es wird geprägt durch Anlagen aus dem Mittelalter bis hin zum 19. Jahrhundert, die die Wasserwirtschaft im Bergbau erleichterten. Dabei handelte es sich um 134 Stauteiche, 31 km Wasserläufe und 500 km Gräben, die von Menschenhand errichtet wurden. Am 31. Juli 2010 wurde das Oberharzer Wasserregal von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Heute werden noch 65 Stauteiche, 21 km Wasserläufe und 70 km Gräben von den Harzwasserwerken GmbH in Betrieb gehalten.

Autorenbeschreibung

Nicole Wunram wanderte schon als Kind mit ihren Eltern gerne durch die Sieben Berge, einem Höhenzug im Niedersächsischen Bergland. Später ging sie regelmäßig durch den Deister (Calenberger Bergland), den Süntel (Weserbergland) und den Harz. Für die gelernte Bankkauffrau aus Hannover ist Wandern ein willkommener Ausgleich zum Alltag. So nutzt sie jede Gelegenheit, um mit ihrem Mann und ihrem Sohn die Natur zu erleben. Nachdem sie für den Conrad Stein Verlag das zum Standardwerk gewordene Buch "Nacktwandern" verfasst hatte, entdeckte sie ihr Herz für die (Textil-)Wanderwege am Oberharzer Wasserregal.