Menschen mit Demenz in der Familie

Menschen mit Demenz in der Familie

33% sparen

Verlagspreis:
8,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ethische Prinzipien im täglichen Umgang. Vortrag im Wiener Rathaus am 19. April 2012

Restposten, nur noch 3x vorrätig
Gebunden
Picus Verlag, Wiener Vorlesungen im Rathaus Bd.168, 2013, 60 Seiten, Format: 16,8x18,8x1,1 cm, ISBN-10: 3854525680, ISBN-13: 9783854525684, Bestell-Nr: 85452568M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Demenzerkrankungen als wachsende Herausforderung für Gesellschaft und Familien

Klappentext:

Ist die Demenz eine unheilbare Krankheit? Kann ein wirksames Medikament dagegen gefunden werden? Oder sollte man dieses Phänomen nicht viel eher als eine natürliche Entwicklung im Prozess des Alterns betrachten?
Katharina Gröning und Katharina Heimerl, Demenz- und Palliative-Care-Forscherinnen, legen dar, wie hilflos die Medizin im Umgang mit Demenzerkrankten ist ist doch die Demenz ein hirnorganisches Paradoxon und keinesfalls eine heilbare Erkrankung. Dies zwingt die Gesellschaft, neue Wege zu gehen. Die beiden Forscherinnen fordern darüber hinaus ein vertieftes Verständnis allen Betroffenen gegenüber nicht bloß für die Erkrankten, sondern auch für die Pflegenden.

Autorenbeschreibung

Katharina Heimerl ist promovierte Medizinerin und ausgebildete praktische Ärztin. Sie hat Public Health an der University of California at Berkeley studiert. Seit 1995 ist sie als Wissenschaftlerin an der Fakultät für interdisziplinäre Forschung tätig, die heute zur Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Wien, Graz gehört. Dort hat sie sich im Jahr 2006 im Fach Palliative Care und Organisationsentwicklung habilitiert. Seit 2009 leitet sie die Abteilung Palliative Care und Organisationsethik. Im Picus Verlag veröffentlichte sie, gemeinsam mit Katharina Gröning, die Wiener Vorlesung »Menschen mit Demenz in der Familie - Ethische Prinzipien im täglichen Umgang«.