Mach dein erstes Türchen auf!

Mach dein erstes Türchen auf!

50% sparen

Verlagspreis:
10,00€
bei uns nur:
4,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Neue Gedichte zur Weihnacht

Gebunden
Reclam, Ditzingen, 2016, 96 Seiten, Format: 15,2 cm, ISBN-10: 3150110807, ISBN-13: 9783150110805, Bestell-Nr: 15011080M
Verfügbare Zustände:
Neu
10,00€
Sehr gut
4,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Venedig
14,95€ 2,99€
Personen
22,00€ 8,99€

Produktbeschreibung

Anton G. Leitner, weithin ausgezeichnet und gepriesen für sein Engagement in Sachen Lyrik, hat alle ihm bekannten Dichterinnen und Dichter zu neuen Versen übers Fest eingeladen. Hierzulande Weltberühmte wie Ulla Hahn und Günter Kunert ebenso wie viele neue Talente präsentieren sich in diesem schmucken Band.

Freche Reime "Stall ... Du hast ja einen Knall" (M. Augustin) stehen neben Überlegungen, ob Maria heute "3x zum Ultraschall" (M. Blauth) müsste. Aber den Weihnachtsmann gibt es scheinbar immer noch, obzwar -"was nicht bewiesen" (B. Böttcher). Und auch diese Erfahrung bleibt: "Alle Jahre wieder / kommt das Weihnachtsfest, / und wir sind zwei Kilo schwerer, / wenn es uns verlässt." (G. Bydlinski)

Inhaltsverzeichnis:

Gedichte von

Jochen Arlt: Einkaufn gehen in Münstereifl - Vierter Advent

Melanie Arzenheimer: Advent in Leipzig

Michael Augustin: Drei Könige

Ulrich Beck: Christtagsfreude

Leander Beil: Etwas steht vor der Tür

Ulrich Johannes Beil: Advent

Marlies Blauth: wahrscheinlich müsste

Bas Böttcher: Weihnachtsmann dankt

Helwig Brunner: eilige nacht

Jürgen Bulla: Die Grußkartenfabrik

Georg Bydlinski: Weihnachtslied

Manfred Chobot: advent - christbaum-nachwuchs

Róza Domascyna: Der schäfer strickte

Richard Dove: Die Ewigkeit als Fußballspiel

Alex Dreppec: In warmen Socken - Wenn zu Weihnachten einmal wieder Schnee fallen sollte

Tanja Dückers: Weihnachten am Alexanderplatz

Georg Eggers: Die Weihnachtsgans

Manfred Enzensberger: kinderwunschbaum

Ingrid Fichtner: Schnee und Eis

Jürgen Flenke: weihnachtsmarkterkundung

Franzobel: Holy Night

Brigitte Fuchs: Der späte Gast

Sebastian Goy: Stern von Bethlehem

Uwe-Michael Gutzschhahn: Engel

Annette Hagemann: diu wîhe naht

Ulla Hahn: Stille Nacht

Wilhelm Hasse: Der Baum steht schief !

Henning Heske: Verheißung

Klára Hurková: Kindheit

Erich Jooss: Weihnacht 2015

Markus Manfred Jung: Bethlehem

Barbara Maria Kloos: wer macht mit beim krippenspiel

Johannes Kühn: Weihnacht

Günter Kunert: Weihnacht

Fitzgerald Kusz: frohes fest - weihnachtsblues

Augusta Laar: Weihnachten ist

Georg Langenhorst: Verkündigungsengel

Christian Lehnert: Melchior

Christoph Leisten: verheißung

Anton G. Leitner: Herr Winter - Rausch, Gold

Silke Loser: Traum

Renate Meier: wunschzettel

Klaus Merz: Heilige Nacht

Erwin Messmer: Adventsrapport - Zwölfter des Jahrs

Birgit Müller-Wieland: Weihnachten wohnt der Baum bei uns

Jörg Neugebauer: weihnacht

Andreas Noga: Auf der Suche

José F. A. Oliver: heimwärts in Bern

Hellmuth Opitz: Die Zeit zwischen den Jahren - Dezember mein Name. Dekorateur

Wolfgang Oppler: Christmette - Christkindlmarkt - Weihnachtspyramide

Barbara Peveling: jetzt

Lutz Rathenow: Wehe, Weihnachten

Arne Rautenberg: wortgeschenke

Andreas Reimann: Das josef-lied

Georg Maria Roers SJ: Was bleibt

Gerhard Rühm: alljährliche weihnachtslitanei

Gerhard Ruiss: komm heraus

Salli Sallmann: Restkanten Weihnachtsstollen

Walle Sayer: Vor der Weihnachtsmesse

Hady Scharf: Nikolaus

Sabine Schiffner: der schweif

Manfred Schlüter: Kleines Weihnachtsgedicht, zu besinnlicher Stunde am Tresen aufzusagen - So eine Bescherung!

Siegfried Schüller: weihnachten schweißnass

Andreas Schumacher: Weihnachtsstress

Xóchil A. Schütz: Mallorquinische Weihnacht

Stefan Schwarzmüller: Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten

Michael Starcke: das göttliche kind

Ludwig Steinherr: Magoi - Seltenes Motiv - Wirtsleute

Rüdiger Stüwe: Zeitvertreib

Gabriele Trinckler: untermieter

Jürgen Völkert-Marten: Stille

Babette Werth: Bilanz. O Tannenbaum.

Johannes Zultner: excarnatio - mirjam

Autorenbeschreibung

Anton G. Leitner, geboren 1961, Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie. Ab 1993 freier Schriftsteller. Herausgabe der Zeitschrift "Das Gedicht", Veröffentlichung von Anthologien, Gedichten, Essays, Kritiken und eine Erzählung. Kulturpreis AusLese der Stiftung Lesen, V.O. Stomps-Preis der Stadt Mainz und Kogge-Förderpreis der Stadt Minden. Seit 2001 in der Jury des Leonce-und-Lena-Preises.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb