MM-Wandern Gardasee

MM-Wandern Gardasee

60% sparen

Verlagspreis:
14,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Wanderführer mit GPS-kartierten Wanderungen. Praktische Reisetipps. Wanderführer mit 35 Touren. Mit Übersichtskarte. Mit Download-Möglichkeit

Kartoniert/Broschiert
Michael Müller Verlag, MM-Wandern, 2015, 228 Seiten, Format: 11,4x19,8x1,3 cm, ISBN-10: 3899539664, ISBN-13: 9783899539660, Bestell-Nr: 89953966M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Toskana
12,95€ 4,99€
La Palma
12,95€ 4,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Ausführlicher Einleitungsteil: konkrete Informationen zur Urlaubsvorbereitung, zur Standortwahl und zum Thema Sicherheit Einteilung der Wanderungen nach dem Fitness- und Schwierigkeitsgrad: für die Familie mit Schulkind bis zum Bergexperten 35 Grafiken mit Darstellung von Weglänge, Höhenmetern und Wanderdauer Ausführliche Informationen zur Wanderlogistik: An- und Abfahrt per PKW oder Bus, Ausrüstung, Proviant und Einkehrmöglichkeiten Exakte Routenführung durch GPS-Kartierung

Infotext:

Hach, der Gardasee! Unsere Sehnsucht nach dem Süden findet unmittelbar hinter den Alpen ihre Erfüllung. Endlich Gelassenheit, Sonne, Wasser, Wein, Zypressen und Oliven. Dumm nur, dass man den Lago vor allem im Juli und August mit zwei Millionen anderen teilen muss. Ein Glück für alle, die neben Bikini und Badehose die Wanderstiefel eingepackt haben oder die Hauptferienzeit meiden. Denn Schönheit und Idylle liegen oft nur wenige Meter über den Strandbädern, und die Landschaften mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sind wirklich das ganze Jahr über zum Wandern geeignet. Florian Fritz führt Sie 35-mal durch sein Paradies zwischen 2.200 Meter hohem windumtostem Felsgrat und den sanft plätschernden Wellen unten am See.

Rezension:

"[M]an [ist] mit diesem Band bestens beraten." FAZ "[D]er ideale Wanderbegleiter für diese herrliche Region." Karin Portelli, Deutscher Alpenverein "Florian Fritz hat 35 Wanderungen rund um den Gardasee erarbeitet, von der einfachen Dreikilometerstrecke bis zur Hammertour durch Felswände inklusive Kletterpassagen über dem Sacratal. Allesamt gut beschrieben, Karten und GPS-Tracks inklusive. Das macht Lust." Stefan Zahler, Badische Zeitung "Die Wanderrouten sind gut recherchiert und erklärt, so dass auch ein Wanderanfänger entscheiden kann, welchem 'Sternchen' er folgt. Die Karten zeigen sehr genau, wo es langgeht." Dorothee Willers-Klein, Deutsch-Italienischer Club Leverkusen e. V. "Ein Buch mit präzisen Informationen, das Appetit macht, es dem Autoren nachzumachen und um den Gardasee zu wandern. [...] Florian Fritz hat 35 Routen ausgearbeitet und getestet und dabei festgestellt, dass Mai, Juni und Oktober bessere Zeiten für Wandertouren sind als der Sommer. 'Während im Frühjahr die Farben und Formen unzähliger Blüten und Blumen beglücken, sind es im Herbst das stabile Wetter, die Färbung der Laubbäume und das entspannte Durchatmen der Nachsaison.' Die meisten Touren hat Fritz als Rundwanderungen angelegt, so dass die Wanderer nicht allzu viel unnötiges Gepäck mit sich tragen müssen." Stefanie Meier, Westfälische Nachrichten