La débauche

La débauche

zum Preis von:
11,00€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Französische Lektüre für das 5. und 6. Lernjahr. Niveau B1-B2. Version originale annotée

Kartoniert/Broschiert
Klett Sprachen, Bandes dessinées, 2015, 76 Seiten, Format: 22,7x31,2x0,3 cm, ISBN-10: 3125915953, ISBN-13: 9783125915954, Bestell-Nr: 12591595A


Produktbeschreibung

Große Sensation im Pariser 'Jardin des Plantes' : In einem der Affenkäfige sitzt ein Arbeitsloser! Neugierige kommen in Scharen, die Medien mischen mit: Wer ist der Mann, wie kommt er dahin, was will er? Mystère, er sitzt nur da und schweigt beharrlich. Eines Tages findet man ihn erhängt, offensichtlich aber kein Selbstmord. Im Zuge der Ermittlungen werden dubiose Machenschaften von machthungrigen Zeitgenossen aufgedeckt ...

Dieser in Frankreich überaus erfolgreiche bande dessinée des bekannten Romanautors Daniel Pennac ist ein spannender Krimi mit bissigem sozial-kritischem Hintergrund, aber auch mit viel Witz. Und mit schönen Bildern von 'Starzeichner' Tardi. Ein vielschichtiges und aktuelles Werk, das sich vorzüglich für den Einsatz in der Oberstufe eignet ... und ein absoluter Muss für jeden Comic-Liebhaber!

Autorenbeschreibung

Pennac, Daniel
Daniel Pennac wurde unter dem Namen Daniel Pennacchioni am 1. Dezember 1944 in Casablanca in Marokko geboren und ist ein französischer Schriftsteller. Pennac wuchs als vierter von vier Söhnen mit seiner Familie in Afrika und Asien auf, da sein Vater als Militäroffizier oft versetze wurde. Nach seinem Studium der Literaturwissenschaften in Nizza arbeitete und lebte er zunächst als Lehrer in Paris. Als er 1973 sein erstes Buch herausbrachte, in dem er militärkritische Töne anschlug, verkürzte er seinen Autorennamen zugunsten seines Vaters auf "Pennac". Ab 1985 erzielte Pennac Erfolge mit seinen Kriminalromanen und Kinderbüchern. 2007 brachte er mit "La Débauche" einen Comic zum Thema Arbeitslosigkeit heraus und erhielt einen der wichtigsten Literaturpreise Frankreichs für seinen autobiografischen Roman "Chagrin d'école", in dem er seine eigene, misslungene Schulzeit beschreibt. Daniel Pennac lebt noch heute in Paris und ist Präsident der jährlichen Buchmesse in Brive - der zweitwichtigsten Buchmesse Frankreichs nach der Pariser Buchmesse.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb