Keine Leiche, keine Kohle...

Keine Leiche, keine Kohle...

90% sparen

Verlagspreis:
9,95€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Kriminalroman

Kartoniert/Broschiert
Books on Demand, 2011, 148 Seiten, Format: 15,5x22x0,9 cm, ISBN-10: 3842320094, ISBN-13: 9783842320093, Bestell-Nr: 84232009M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Ruhrgebiets-Kriminalroman von M.Schloßer

Klappentext:

Keine Leiche, keine Kohle... ist ein deutscher Krimi, der zumeist im westfälischen Ruhrpott spielt, aber die Handlung führt den Leser in einem Zeitraum von 10 Jahren auch einmal rund um die Erde. Anfangs ermitteln Kommissar Bandura und seine Kollegin Julia Finkensiep im Fall des auf geheimnisvoller Weise verschwundenen Tommy Gölzenleuchtner. Was hat der Katzenschänder Wulling damit zu tun? Oder gar der Hagener "Rotlichtbaron" Meschede? Und welche Rolle spielt dabei Tommys attraktive dänische Ehefrau Jytte? Oder überhaupt die dänische Sprache...? Die Polizei rätselt, ob Tommy ermordet wurde oder einfach nur verschwunden ist. Aber es geht auch um eine Lebensversicherung in Höhe von 1 Million DM, die ansonsten nach 10 Jahren fällig würde: nach Ablauf dieser Frist könnte Tommy Gölzenleuchtner nämlich für tot erklärt werden. Deshalb sucht der Versicherungsangestellte Danny Kowalski im Auftrage für seine Versicherung den Verschwundenen und jagt so einem Phantom durch 3 Kontinente und über 2 Jahrzehnte hinterher: diese Jagd führte ihn in Städte wie San Francisco, New Orleans, Taipeh, Bangkok und Khao Lak.

Autorenbeschreibung

Schloßer, Manfred
Manfred Schloßer, geboren 1951 in Selm, aufgewachsen in Datteln, wohnt seit 1980 in Hagen. Zusammen mit seiner Ehefrau Petra und der gemeinsamen Katze Lilli haben sie es schön im dörflichen Hagen-Fley. Anfang der 80er Jahre, während der Musikphase der 'Neuen Deutschen Welle', hieß es: 'Komm nach Hagen, werde Popstar.', als Nena und Extrabreit von Hagen aus die Welt eroberten. Zwar kam der Autor nach Hagen und gründete mit Freunden dort die Musikgruppe Vogelfrei, wurde aber nie Popstar. Er studierte in seinen drei Studiengängen - als Sozialwissenschaftler an der Bochumer Ruhr-Universität, Sozialarbeiter an der Hagener Fachhochschule, Sozialpädagoge an der Dortmunder FHS und machte seine drei Diplome. Zur Belohnung durfte er sein Geld als Leiter eines Abenteuerspielplatzes, dann eines Jugendzentrums und später eines Jugendinformationszentrums verdienen und danach bis 2013 in einer Betreuungs-Behörde arbeiten. Mittlerweile hat er als Rentner noch viel mehr Zeit, seinen verschiedenen sportlichen Aktivitäten und natürlich weiterhin seiner Leidenschaft fürs gedruckte Wort zu frönen. Mit dem Krimi 'Das Geheimnis um YOG'TZE' erscheint bereits der siebte Danny-Kowalski-Roman. Die Öko-Science-Fiction-Story 'Zeitmaschine STOPP!' wurde 2014 als sein sechster Roman veröffentlicht. Der Liebesroman und sein fünftes Buch von 2013 hieß 'Leidenschaft im Briefkuvert'. Davor veröffentlichte er 2012 mit dem abgefahrenen Roman 'Der Junge, der eine Katze wurde.' den vierten Teil seiner Danny-Kowalski-Trilogie. In den vorherigen drei Romanen wurde bereits über das Reisen in 'Straßnroibas' (2007), über das Leben und die Liebe in 'Spätzünder, Spaßvögel & Sportskanonen' (2009) und über das Sterben und Leben lassen in seinem Ruhrgebiets-Krimi 'Keine Leiche, keine Kohle...' philosophiert...


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb