K. L. Reich

K. L. Reich

44% sparen

Verlagspreis:
24,90€
bei uns nur:
13,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman

Restposten, nur noch 3x vorrätig
Gebunden
Czernin, 2016, 400 Seiten, Format: 18,3 cm, ISBN-10: 3707605906, ISBN-13: 9783707605907, Bestell-Nr: 70760590M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Der Katalane Joaquim Amat-Piniella verarbeitet in dem preisgekrönten Roman "K. L . Reich" seine Erfahrungen im Konzentrationslager Mauthausen - einem der gefürchtetsten, das von insgesamt 7000 Spaniern 2000 überlebten. Dieser eindrückliche Text ist in Katalonien Klassiker und Schullektüre, nun liegt er erstmals in deutscher Übersetzung vor. Der Antifaschist Amat-Piniella flüchtete Anfang 1939 vor Franco nach Frankreich, wo er in diversen Lagern interniert war, bevor er 1941 nach Mauthausen deportiert wurde. In den Jahren nach dem Krieg entstand "K. L. Reich", der Roman wurde aus Gründen der Zensur jedoch erst 1963 veröffentlicht. Der Autor entschied sich für den Weg der Fiktion, so konnte er das Unbeschreibliche ohne Anspruch auf die Wahrheit einzelner Ereignisse erzählen. Es werden nicht nur das Grauen und die Not beschrieben, sondern auch die sofort einsetzenden Machtverhältnisse unter den Häftlingen, das hilflose Mitleid und seine Grenzen - und der tägliche Voyeurismus. Mittels eindrücklich klarer Sprache lässt er seine Leser teilhaben an diesem düsteren Teil unserer Geschichte und seinen spanischen Helden, für die die Freiheit höchstes Gut und Sinn des Überlebens war. "K. L. Reich", "Konzentrationslager Reich", prägt sich dem Leser dabei unweigerlich ebenso ein wie dem Protagonisten des Romans diese Kennzeichnung auf jedem Gegenstand des Lagers - die letztendlich droht, auch seine Existenz unwiderruflich zu brandmarken.

Autorenporträt:

Amat-Piniella, Joaquim Joaquim Amat-Piniella, 1913 in Manresa (nahe Barcelona) geboren, 1974 in Barcelona gestorben. Als junger Mann war er Teil der politischen katalanischen Bewegung, der Jura-Student schrieb Artikel für »El Dia« und war Mitgründer des Jazzclubs »Hot Club«. Von 1941-45 in Mauthausen und Ebensee interniert, 1945-48 im Exil in Andorra, ab 1948 wieder in Barcelona. Diverse Publikationen, für »K. L. Reich« erhielt er 1965 den Fastenrath-Preis für das beste katalanische Buch.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb