Joshua Slocum

Joshua Slocum

64% sparen

Verlagspreis:
24,90€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Nur Reisen ist Leben. Eine Biografie. Deutsche Erstausgabe

Gebunden
Arche Verlag, 2011, 335 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3716026557, ISBN-13: 9783716026557, Bestell-Nr: 71602655M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

"Slocum ist literarische Biografie und packende Abenteuergeschichte in einem; eine Lebensgeschichte die sich wie ein Roman von Robert Louis Stevenson liest." Nathaniel Philbrick
"Joshua Slocum: der Nordstern aller Einhandsegler." Eric Hansen
1895 nahm Joshua Slocum ein für damalige Verhältnisse unerhörtes Unterfangen in Angriff: Er segelte mit einem kleinen Boot, allein und ohne Mannschaft, um die Welt. Als er nach mehr als drei Jahren zurückkehrte, hatte er die Idee des Reisens revolutioniert. Dienten Unternehmungen solcher Art bis dahin immer "höheren" Zwecken wie Handel oder Entdeckungen, so hatte Joshua Slocum eine Reise um des Reisens willen unternommen und damit dem Unterwegssein eine völlig neue Dimension eröffnet. Und es verging ein Vierteljahrhundert, bevor wieder jemandem eine Einhandweltumseglung gelingen sollte.
Bei seiner Rückkehr fand Slocum jedoch zunächst nur wenig Beachtung. Es dauerte auch nicht lange, bis angezweifelt wurde, dass er tatsächlich mit einem so lächerlich kleinen Boot die Welt umsegelt hatte. Außerdem wurde ihm nachgesagt, eine Minderjährige belästigt zu haben, ein Vorwurf, dem Theodore Roosevelt begegnete, indem er Slocum seinen Sohn zum Segeln anvertraute.
1909 schließlich brach Slocum zu seiner letzten Reise auf: Er wollte die Quellen des Orinoko und Amazonas erkunden. Auf dem Weg dorthin verliert sich seine Spur in den Weiten des Ozeans. Bis heute ist ungeklärt, was mit ihm geschah. Fest steht nur, dass Slocum als erstem Menschen, der in einem kleinen Boot allein die Welt umsegelt hat, für immer ein Platz im Pantheon der größten Abenteurer aller Zeiten sicher ist.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb