Alle Bücher versandkostenfrei! Gültig innerhalb Deutschlands vom 15. bis zum 19. September 2019. SSV Aktion bei arvelle.

Grundrechte als Institution.

Grundrechte als Institution.

44% sparen

Verlagspreis:
49,90€
bei uns nur:
27,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Ein Beitrag zur politischen Soziologie.

Kartoniert/Broschiert
Duncker & Humblot, Schriften zum Öffentlichen Recht Bd.24, 2019, 223 Seiten, Format: 15,7x23,2x1,1 cm, ISBN-10: 3428009592, ISBN-13: 9783428009596, Bestell-Nr: 42800959M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Institutionen sind zeitlich, sachlich und sozial generalisierte Verhaltenserwartungen und bilden als solche die Struktur sozialer Systeme. Insofern - und nur insofern - sind sie möglicher Gegenstand rechtlicher Positivierung. Zugleich sind sie als Strukturkomponenten der Frage nach ihrer Funktion in der Sozialordnung ausgesetzt, die ihrerseits eine gedankliche Kontrolle des Vorgangs der Rechtspositivierung ermöglicht. Auf diesem Zusammenhang beruht unsere These, dass eine Grundrechtsanalyse mit den Mitteln der strukturell-funktionalen Systemtheorie die Grundrechtsdogmatik befruchten könnte.

Inhaltsverzeichnis:

Einführung - 1. Kapitel: Das politische System in der differenzierten Sozialordnung - 2. Kapitel: Die Legeshierarchie und die Trennung von Staat und Gesellschaft - 3. Kapitel: Naturrechtliche und geisteswissenschaftliche Grundrechtsbegründung - 4. Kapitel: Die Individualisierung der Selbstdarstellung: Würde und Freiheit - 5. Kapitel: Die Zivilisierung der Verhaltenserwartungen: Kommunikationsfreiheit - 6. Kapitel: Die Monetisierung der Bedarfsdeckung: Eigentum und Beruf - 7. Kapitel: Die Demokratisierung der Herrschaft: politisches Wahlrecht - 8. Kapitel: Die Begründung der Staatsentscheidungen: Gleichheit vor dem Gesetz - 9. Kapitel: Theorie der sozialen Differenzierung - 10. Kapitel: Soziologie und Grundrechtsdogmatik - Sachverzeichnis

Autorenbeschreibung

Niklas Luhmann studierte von 1946-1949 Rechtswissenschaften in Freiburg und arbeitete im Anschluss einige Zeit als Verwaltungsbeamter. Es folgten einige Jahre als Referent an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer sowie als Abteilungsleiter an der Sozialforschungsstelle an der Universität Münster in Dortmund. 1966 wurde er zum Dr. sc. pol. promoviert, nur fünf Monate später erfolgte die Habilitation in Münster. Luhmann folgte 1968 einem Ruf an die neu gegründete Universität Bielefeld, wo er die Soziologische Fakultät mit aufbaute und wo er bis zu seiner Emeritierung 1993 blieb. Neben Talcott Parsons gilt er als einer der Begründer der soziologischen Systemtheorie und zählt zu einem der einflussreichsten Sozialwissenschaftler des 20. Jahrhunderts.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb