Grundlagen des Straf- und Strafverfahrensrechts.

Grundlagen des Straf- und Strafverfahrensrechts.

43% sparen1
Mängelexemplar (Zustand: Gut)
95,99€ inkl. MwSt.
Statt: 168,00€1
Vergleich zum gebundenen Ladenpreis1
versandkostenfrei

Festschrift für Knut Amelung zum 70. Geburtstag.

Gebunden
Duncker & Humblot, Schriften zum Strafrecht 202, 2009, 804 Seiten, Format: 23,5 cm, ISBN-10: 3428123875, ISBN-13: 9783428123872, Bestell-Nr: 42812387M


Produktbeschreibung

Mit der vorliegenden Festschrift für Knut Amelung wird anlässlich seines 70. Geburtstages ein Rechtswissenschaftler geehrt, dessen Werk von Anfang an in besonderer Weise den sozialwissenschaftlichen Grundlagen und den verfassungsrechtlichen Bezügen des Straf- und Strafverfahrensrechts verhaftet ist. Die imponierende Vielfalt, die das wissenschaftliche Werk des Jubilars aufweist, spiegelt sich in der thematischen Breite der einzelnen Festschriftbeiträge wider. Diese reichen von der Auseinandersetzung mit den Grundfragen des Strafrechts, insbesondere der Rechtsgutstheorie, über die straf- und medizinrechtlichen Beiträge, etwa zur Frage nach den Grenzen der rechtfertigenden Einwilligung, und die Erörterung strafverfahrensrechtlicher Themen und ihrer verfassungs- bzw. grundrechtlichen Bezüge bis hin zu rechtshistorischen und kriminalpolitischen Abhandlungen (u. a. zur Rolle des Strafrechts bei der Aufarbeitung von Systemunrecht).

Inhaltsverzeichnis:

Inhalt: I. Grundlagen des Strafrechts: L. Greco, Rechtsgüterschutz und Tierquälerei - B. Haffke, Die straftheoretische Bedeutung der Pforte des 3 JGG - G. Jakobs, Sozialschaden? Bemerkungen zu einem strafrechtstheoretischen Fundamentalproblem - O. Lagodny, Strafrechtsdogmatik und Strafrechtsdidaktik auf der Suche nach dem Wortlaut des Gesetzes - K. Lüderssen, "Systemtheorie" und Wirtschaftsstrafrecht - H.-U. Paeffgen, Bürgerstrafrecht, Vorbeugungsrecht, Feindstrafrecht? - F.-C. Schroeder, Die Erforderlichkeit der Strafe - W. Wohlers, Verhaltensdelikte: Standard-, Ausnahme- oder Unfall der Strafrechtsdogmatik? - II. Strafrecht (Allgemeiner Teil): H.-L. Günther, Defensivnotstand und Tötungsrecht - R. D. Herzberg, Zum Versuch des erfolgsqualifizierten Delikts - H. J. Hirsch, Einwilligung in sittenwidrige Körperverletzung - V. Krey / M. Nuys, Der Täter hinter dem Täter; oder die Liebe der Strafrechtler zum Glasperlenspiel - H. Otto, Soziale Adäquanz als Auslegungsprinzip - T. Rönnau,Untreue zu Lasten juristischer Personen und Einwilligungskompetenz der Gesellschafter - C. Roxin, Einwilligung, Persönlichkeitsautonomie und tatbestandliches Rechtsgut - H. Schall, Der Umweltschutzbeauftragte: Ein Mann ohne Eigenschaften? - B. Schünemann, Zur Garantenstellung beim unechten Unterlassungsdelikt. Dogmenhistorische, rechtsvergleichende und sachlogische Auswegweiser aus einem Chaos - D. Sternberg-Lieben, Die Strafbarkeit eines nicht indizierten ärztlichen Eingriffs - G. Stratenwerth, Tötung und Körperverletzung mit Einwilligung des Betroffenen - III. Strafrecht (Besonderer Teil): H. Achenbach, Gedanken zur Aufsichtspflichtverletzung ( 130 OWiG) - K. Bernsmann, Im Zweifel: Geldwäsche? Überlegungen zum Verhältnis von materiellem und Prozess-Recht bei der Geldwäsche ( 261 StGB) - M. Harms / S. Heine, EG-Verordnung und Blankettgesetz. Zum Verhältnis von Gemeinschaftsrecht und nationalem Strafrecht - G. Heine, Zum Begriff des Glücksspiels aus europäischer Perspektive. Zugleich ein Beitrag zur praktischen Umsetzung supranationaler Vorgaben - T. Hillenkamp, Zum Schwangerschaftsabbruch nach Pränataldiagnostik - M. Jäger, Die Auswirkungen der Osterweiterung der Europäischen Union auf das deutsche Steuerstrafrecht - IV. Medizin- und Sportrecht: H. Lilie, Patientenrechte im deutschen Recht - H.-L. Schreiber, 10 Jahre Transplantationsgesetz: Notwendigkeit einer Weiterentwicklung? - A. J. Szwarc, Das polnische Sportrecht - B. Tag, Das Bundesgesetz über die Transplantation von Organen, Geweben und Zellen. Die schweizerische Rechtslage zur Transplantationsmedizin - V. Verfassungsrecht und Strafprozessrecht: P. Badura, Der Schutz des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses durch Verfassung und Gesetz - W. Beulke, Missbrauch von Verteidigerrechten; eine kritische Würdigung der jüngsten Rechtsprechung - M. Böse, Die neuen Regelungen zum Rechtsschutz gegen strafprozessuale Informationseingriffe und ihre Konsequenzen für die prozessuale Geltendmachung von Verwertungsverboten - U. Eisenberg, Histrionische Zeugen und Wiederaufnahme des Verfahrens gemäß 359 Nr. 5 StPO - H. Frister, Erkennungsdienstliche Maßnahmen. Überlegungen zu einer Reform der 81b 2. Alt., 81g StPO - R. Hefendehl, Alle lieben Whistleblowing - P. Hofma?ski, Polnische Erfahrungen mit dem anonymen Zeugen - H.-H. Kühne, Laienrichter im Strafverfahren. Eine historisch-rechtsvergleichende Betrachtung - J. Renzikowski, Körperliche Zwangseingriffe und Selbstbelastungsfreiheit - E. Weßlau, Beweislastumkehr: eine Lösung bei der Prüfung von Beweisverwertungsverboten? - J.-Y. Wu, Die bei Gefahr im Verzug angeordneten Zwangsmaßnahmen in Taiwan - VI. Juristische Zeitgeschichte und Kriminalpolitik: J. Arnold, Transitionsstrafrecht und Vergangenheitspolitik - H. Rüping, Innenansichten zur Anwaltschaft im Nationalsozialismus - H.-D. Schwind, "Chancenvollzug" am Beispiel von Niedersachsen - T. Vormbaum, Vergangenheitsbewältigung im Rechtsstaat - Verzeichnis der

1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist dadurch aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den ehemaligen gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

3 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen gebundenen Ladenpreis.

4 Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

5 Diese Artikel haben leichte Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer oder ähnliches und können teilweise mit einem Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet sein. Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

6 Der Preisvergleich bezieht sich auf die Summe der Einzelpreise der Artikel im Paket. Bei den zum Kauf angebotenen Artikeln handelt es sich um Mängelexemplare oder die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis. Der jeweils zutreffende Grund wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt.
Alle Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten.