Globale Sozialität als Lernherausforderung

Globale Sozialität als Lernherausforderung

zum Preis von:
49,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Eine rekonstruktive Studie zu Orientierungen von Jugendlichen in Kinderpatenschaften

Kartoniert/Broschiert
Springer, Berlin, Research, 2017, 209 Seiten, Format: 14,8x21,2x1,4 cm, ISBN-10: 3658188219, ISBN-13: 9783658188214, Bestell-Nr: 65818821A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Marina Wagener rekonstruiert handlungsleitende Orientierungen von Jugendlichen in Deutschland, die - vor allem im schulischen Kontext - Kinderpatenschaften für Kinder in Ländern des Globalen Südens übernommen haben. Ihre auf Basis von Gruppendiskussionen gewonnenen Ergebnisse verdichtet sie zu drei Orientierungstypen: Konkretisierung, Generalisierung und Distanzierung. Auf je unterschiedliche Weise wird an diesen sichtbar, wie wirkmächtig die strukturelle Anlage der Patenschaft als konkrete Spendenbeziehung für Auseinandersetzungsprozesse von jugendlichen Patinnen und Paten ist. Mit der Diskussion der empirischen Ergebnisse zeigt die Autorin Grenzen eines weltgesellschaftlichen Lernens in Kinderpatenschaften auf und liefert theoretische Perspektiven auf die Herausforderung sozialen Lernens in einer globalisierten Welt.

Inhaltsverzeichnis:

Patenschaft als Trias von Begegnung, Handeln und Lernen im Nord-Süd-Kontext.- Basis der Typologie: Asymmetrie und Authentizität.- Die Typen: Konkretisierung, Generalisierung, Distanzierung.- Diskussion: Lernerfahrungen in der Kinderpatenschaft.

Autorenbeschreibung

Dr. Marina Wagener ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb