Fünfzehenland

Fünfzehenland

45% sparen

Verlagspreis:
10,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
in 2-3 Tagen vorrätig
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 3x vorrätig
von Eva Bader
Kartoniert/Broschiert
Emons, Oberbayern Krimi, 2015, 320 Seiten, Format: 20,5x13,5 cm cm, ISBN-10: 3954515725, ISBN-13: 9783954515721, Bestell-Nr: 95451572M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
10,90€
Sehr gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Im Magen eines Hechts findet ein Ammersee-Angler eine menschliche Zehe. Weil aber der Rest der Leiche fehlt, darf Dorfpolizist Roland nicht ermitteln - und das, obwohl die hiesige Kindergärtnerin spurlos verschwunden ist. Seine Gattin Carla ist da energischer: Mit Kinderwagen und Wickeltasche bewaffnet nimmt sie die Ermittlungen auf. Zusammen mit Rechtsmediziner Dr. Al-Jamal und ihrer so steinalten wie glamourösen Nachbarin Gitte kommt sie tatsächlich einer tragischen Familiengeschichte auf die Spur - aber nicht nur der ...

Autorenporträt:

Eva Bader hat in München Literaturwissenschaften studiert und sich ihre Brötchen mit Werbetexten und dem Korrigieren von akademischen Arbeiten verdient, bis sie Mutter wurde und keine Lust mehr auf weinerliche Erstsemester hatte. Gestählt durch exzessives Kinderwagenschieben schreibt sie seither nur noch das, was ihr Spaß macht.

Leseprobe:

"Al-Jamal ist der Nachname. Und wahrscheinlich ist es eh ein Fehlalarm. Wie die Isartote von letzter Woche. Das war in Wirklichkeit ein Jagdhund aus Wolfratshausen. Es gibt so viele vermeintliche Leichenfunde, das gibt es gar nicht. Also schauen wir mal."

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb