Friedrich Schorlemmer - Zorn und Zuwendung

Friedrich Schorlemmer - Zorn und Zuwendung

65% sparen

Verlagspreis:
16,95€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
in 2-3 Tagen vorrätig
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 4x vorrätig
Gebunden
Das Neue Berlin, 2011, 239 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3360021223, ISBN-13: 9783360021229, Bestell-Nr: 36002122

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Ich gebe mich mit allem hin - aber ich muss die Welt nicht retten

Infotext:

Er war in der DDR einer der führenden Bürgerrechtler - und ist es in der Bundesrepublik geblieben: Friedrich Schorlemmer. In Gesprächen mit Hans-Dieter Schütt erzählt er über Morgengeier und Hoffnungstauben, das Elend von Feindbildern, die Kultur eines Pfarrhauses, Gerechtigkeit und Glockenläuten, das Wunder eines Jahreskreises, Menschsein im Widerspruch, Wert und Wagnis von Utopien, das gefährdete Solidarprinzip. Kurzum: Gespräche über Gott und Welt, Tod und Teufel.

Autorenporträt:

Friedrich Schorlemmer, geboren 1944 in Wittenberge/Elbe, aufgewachsen in der Altmark. Studium der Theologie, 1978 - 92 Dozent am Evangelischen Predigerseminar und Prediger an der Schlosskirche in Wittenberg, seit 1992 Studienleiter an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in der Lutherstadt Wittenberg. 1989 erhielt er für sein Wirken die Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte und 1993 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 2009 wurde Friedrich Schorlemmer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.Hans-Dieter Schütt, geboren 1948 in Ohrdruf/Thuringen, war von 1984 bis 1989 Chefredakteur der FDJ-Zeitung »Junge Welt« und ist seit 1992 Feuilletonredakteur der Tageszeitung »Neues Deutschland«. Er veröffentlichte zahlreiche Interviewbucher.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb