Föderalismusreform

Föderalismusreform

56% sparen1
Mängelexemplar (Zustand: Gut)
10,99€ inkl. MwSt.
Statt: 24,90€1
Vergleich zum gebundenen Ladenpreis1
Nur noch 1x vorrätig
In den Warenkorb

Kein Ausweg aus der Politikverflechtungsfalle?

Kartoniert/Broschiert
Campus Verlag, Schriften aus dem Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung 64, 2009, 174 Seiten, Format: 21,3 cm, ISBN-10: 3593389010, ISBN-13: 9783593389011, Bestell-Nr: 59338901M


Produktbeschreibung

Die Föderalismusreform sollte die Handlungsfähigkeit der Politik in Bund und Ländern verbessern. Ihr Ergebnis bleibt jedoch weit hinter dem Nötigen und Möglichen zurück. Denn nach wie vor erschwert die im Grundgesetz angelegte Verflechtung zwischen Bund und Ländern die nötige Reform. Fritz W. Scharpf beschreibt, wie es zu dieser Politikverflechtung kam, und zeigt deren negative Auswirkungen auf die bundesdeutsche Politik. Er erörtert aber auch Lösungskonzepte, die eine flexiblere Koordination und höhere Autonomie der Politik im Bund und in den einzelnen Ländern ermöglichen könnten.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort .............................................................................................................. 9 Kapitel 1 Die Genealogie der Politikverfl echtung ....................................................... 13 1.1 Die Vorgeschichte des unitarischen Föderalismus .................................. 13 1.2 Der unitarische Bundesstaat des Bonner Grundgesetzes ....................... 18 1.3 Intensivere Verfl echtung unter dem Grundgesetz .................................. 21 1.3.1 Gesetzgebungskompetenzen ........................................................... 21 1.3.2 Zustimmungsrechte des Bundesrates ............................................ 21 1.3.3 Finanzverfassung ............................................................................... 23 Kapitel 2 Probleme der Verfl echtung .............................................................................. 27 2.1 Einleitung ....................................................................................................... 27 2.2 Die mangelnde Effektivität des "kooperativen Föderalismus" .............. 30 2.2.1 Konjunkturpolitik ............................................................................. 30 2.2.2 Strukturpolitik .................................................................................... 33 2.2.3 Fazit ..................................................................................................... 42 2.3 Parteienkonkurrenz in der Politikverfl echtung ........................................ 44 2.3.1 Divergierende Mehrheiten ............................................................... 45 2.3.2 Handlungsorientierungen ................................................................ 47 2.3.3 Blockaden oder Kompromisse? ...................................................... 49 2.3.4 Fazit ..................................................................................................... 53 2.4 Die mangelnde Autonomie der Landespolitik ....................................... 56 2.4.1 Autonomie gegen Mitwirkungsrechte .......................................... 56 2.4.2 Motive und Gründe ........................................................................ 58 2.4.3 Europäische Integration als Chance der Länder ........................ 61 2.5 Fazit ............................................................................................................... 67 Kapitel 3 Föderalismusreform: Verlauf und Ergebnisse ........................................ 69 3.1 Vorgeschichte und Verlauf ........................................................................ 69 3.1.1 Die Bundesparteien ........................................................................ 69 3.1.2 Die Ministerpräsidenten ................................................................. 71 3.1.3 Der Weg zur Kommission ............................................................. 73 3.1.4 Der Auftrag ...................................................................................... 75 3.1.5 Der Verlauf der Beratungen .......................................................... 75 3.2 Verhandlungsziele des Bundes .................................................................. 78 3.2.1 Zustimmungsrechte des Bundesrates .......................................... 78 3.2.2 Ein neues Zustimmungsrecht ....................................................... 83 3.2.3 Weitere Forderungen des Bundes ................................................. 86 3.2.4 Fazit ................................................................................................... 87 3.3 Gesetzgebungskompetenzen der Länder ................................................ 88 3.3.1 Die Beratungen in der Kommission ............................................ 88 3.3.2 Beratungen in den Projektgruppen .............................................. 91 3.3.3 Artikel 72 Absatz 2 GG: Nun braucht der Bund die Länder .........

Rezension:

"Eine hoch interessante Studie" (Recht und Politik, 01.12.2009)

"Ein durchweg lesenswertes Buch" (Zeitschrift für Parlamentsfragen, 15.12.2009)

Autorenporträt anzeigen

1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist dadurch aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den ehemaligen gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

3 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen gebundenen Ladenpreis.

4 Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

5 Diese Artikel haben leichte Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer oder ähnliches und können teilweise mit einem Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet sein. Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

6 Der Preisvergleich bezieht sich auf die Summe der Einzelpreise der Artikel im Paket. Bei den zum Kauf angebotenen Artikeln handelt es sich um Mängelexemplare oder die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt oder um eine ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis. Der jeweils zutreffende Grund wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt.
Alle Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten.