Flamingostar

Flamingostar

Sie sparen 46%

Verlagspreis:
12,99€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar!
In den Warenkorb

Roman. Originalausgabe

Kartoniert/Broschiert
Droemer/Knaur, Droemer Taschenbuch Nr.30449, 2015, 256 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 342630449X, ISBN-13: 9783426304495, Bestell-Nr: 42630449M
Verfügbare Zustände:
Neu
12,99€
Gut
6,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.


Produktbeschreibung

Infotext:

"Popmusik, Liebe, Schmerz. Die zentralen Themen des Lebens in einem Buch. Gefällt mir - kann Brandt-Höge als nächstes bitte eine Platte aufnehmen?" Jochen Overbeck, Musikexpress "Eine mutige und ermutigende Geschichte von großen Träumen und kleinen Tragödien. Wäre dieser Roman ein Song, dann ein hartnäckiger Ohrwurm. Packend!" Visions "Erik Brandt-Höge erzählt eine traurig-schöne Familiengeschichte und skizziert gleichzeitig die herrlichen und miesen Seiten des deutschen Musikgeschäfts." Bosse Jussi, zwanzig, will nur eins: Musik machen. Jussis Vater will aber, dass sein Sohn Karriere macht. Als Anwalt. Wie er. Seit dem Unfalltod der Mutter ist der Vater noch erbarmungsloser. Aus Protest gegen den Vater spielt Jussi in dem heruntergekommenen Nachtclub Flamingo. Hella, die Barfrau, die verwirrend schön ist und zwei Kisten Bier auf einmal tragen kann, ist fasziniert von Jussis Musik. Und nicht nur sie. Auch ein größenwahnsinniger Manager wird auf Jussi aufmerksam und arrangiert einen Deal mit einer Plattenfirma. Jussi hat es geschafft und erlebt ein Sommermärchen auf großen Bühnen. Doch bald fühlt sich das, was einmal sein Traum war, nicht mehr richtig an, das Popstarleben nicht mehr echt. Als sein Vater in einer verhängnisvollen Nacht das Geheimnis um den Tod der Mutter lüftet, bricht Jussis Welt endgültig zusammen, und er muss sich die grundlegendste aller Fragen stellen: Was will ich eigentlich?

Autorenporträt:

Brandt-Höge, Erik Erik Brandt-Höge, geboren 1982 in Achim, ging nach dem Abitur nach Berlin und Potsdam, wo er Anglistik/Amerikanistik und Germanistik studierte. Seit 2005 schreibt er als freier Autor über Musik, Film und Literatur. Seine Texte erscheinen u.a. in der Süddeutschen Zeitung, der Teleschau, auf jetzt.de und zeitjung.de. Sein Debütroman "Diskobushaltestellenhierarchie" wurde 2014 veröffentlicht, 2015 folgt "Flamingostar". Seit 2013 lebt und arbeitet Erik Brandt-Höge in Hannover.

Rezension:

"Ein Road-Trip durch die deutsche Musikindustrie. Seinen mittlerweile zweiten Roman hat Szene Hamburg-Musikredakteur Erik Brandt-Höge geschrieben. Unser Kollege hat ein gutes Händchen für absurde Gespräche und eigenwillige Szenen, sodass man sich nach dieser leichten und unterhaltsamen Geschichte mehr von diesem Autor wünscht." Szene Hamburg, 01.08.2015


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb