Emsgrab

Emsgrab

46% sparen

Verlagspreis:
11,00€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kriminalroman

Restposten, nur noch 5x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Leda Verlag, Jan Broning und Onno Elzinga Bd.1, 2013, 318 Seiten, Format: 19,0x12,0 cm cm, ISBN-10: 3864120640, ISBN-13: 9783864120640, Bestell-Nr: 86412064M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
11,00€
Sehr gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Ungewöhnlich viele Seeunfälle, Anschläge auf Baggerschiffe und Fischkutter Onno Elzinga und seine Kollegen von der Wasserschutzpolizei Leer haben auf den trüben Fluten der Ems sehr viel zu tun. Stecken hinter den Taten Umweltaktivisten, die auf diese Weise gegen die ständige Vertiefung des Flusses und den Bau riesiger Kreuzfahrtschiffe im Binnenland protestieren wollen? Dann macht die Besatzung eines Saugbaggers einen grausigen Fund. Hauptkommissar Jan Broning übernimmt die Leitung der "SoKo Ems". Als bei der Überführung des neuen Kreuzfahrtschiffes der Cruise Liner-Werft ein Anschlag verübt wird und der Mitarbeiter einer Bagerfirma spurlos verschwindet, wird den Ermittlern klar, dass sie es mit skrupellosen Gegnern zu tun haben. Wolfgang Santjer hat lange Jahre selbst bei der Wasserschutzpolizei gearbeitet und kennt das Leben und das Verbrechen auf und an der Ems aus eigener Erfahrung.

Autorenporträt:

Wolfgang Santjer, geboren 1960 in Leer, lebt in Bingum an der Ems. Schon mit 15 Jahren begann er seine Ausbildung beim Bundesgrenzschutz, wechselte nach zwei Jahren zur Landespolizei und ging schließlich zur Wasserschutzpolizei nach Emden. Ausbildung in Hamburg. Vom WSPK Emden zur Polizeistation Leer. Als Polizeioberkommissar war er Bootsführer des Polizeibootes Niedersachsen 8, bis diese Station aufgelöst und das Boot verkauft wurde. 2007 wechselte er zur Autobahnpolizei Leer.Interesse an Lesungen? Wir vermitteln gerne!

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb