Emanzipation durch Professionalisierung

Emanzipation durch Professionalisierung

45% sparen

Verlagspreis:
39,95€
bei uns nur:
21,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
nicht lieferbar

Akademisierung des Frauenberufs Pflege in den 1990er Jahren: Erwartungen und Folgen. Diss.

Kartoniert/Broschiert
Mabuse-Verlag, Mabuse-Verlag Wissenschaft Bd.106, 2016, 302 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3940529184, ISBN-13: 9783940529183, Bestell-Nr: 94052918M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

ICNP
39,95€ 19,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Hat die Akademisierung dazu geführt, dass sich die Pflegeberufe professionalisieren und von der Medizin emanzipieren konnten? Die Autorin stellt in der Untersuchung des Diskurses zur Etablierung der Pflegewissenschaft fest, dass nur wenige Pflegewissenschaftlerinnen den Status einer Profession für alle Pflegenden anstrebten. Diese konnten sich nicht durchsetzen und wollten es später auch nicht mehr. Eine Auseinandersetzung mit der Medizin fand nicht statt. Vielmehr suchte die Pflegewissenschaft die Nähe zum Ökonomisierungsdiskurs im Gesundheitswesen, den sie damit unterstützte.

Autorenporträt:

Eva-Maria Krampe, geb. 1952, ist Lehrbeauftragte in Pflegestudiengängen in Frankfurt am Main und Darmstadt.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb